Kriminelle Bande – Warnung an alle

Facebook-Freundin lässt grüßen

Ich bin über eine mir unbekannte Frau auf facebook auf eine aktuelle Meldung gestoßen, die ich gleich mitteilen will. Das ergab sich aber nach einem persönlichen telefonischen Kontakt mit einer anderen Frau über facebook, die ich nicht kannte, mit der ich jedoch ein sehr interessantes Gespräch geführt habe und telefonisch in Kontakt bleibe. Hier scheint sich tatsächlich eine Freundschaft anzubahnen.

Was ist eine Freundschaft über facebook wert?

Prinzipiell gar nichts, denn der Begriff Freundschaften bezeichnet „eine Beziehung zwischen Menschen, die auf gegenseitiger vertrauensvoller Zuneigung beruht“. In dieser Hinsicht sind Freundschaften über facebook nur auf einen sehr kleinen privaten Kreis beschränkt. Und der Rest ist nichts mehr als eine Farce.

Freundschaft in facebook-Gruppen

In den facebook-Gruppen, in denen ich auch vertreten bin, wird es schon interessanter. Hier mischt sich alles, Freunde und solche, die welche suchen, sich nur profilieren oder einfach Spaß haben wollen. Probleme werden ausgetauscht und jeder weiß mehr, als der andere. Sehr entscheidend ist der Beliebtheitsgrad der Teilnehmer. Manche selbst gebildete Frauen nutzen dabei die Gelegenheit, ihr anonymes Profil so verführerisch zu gestalten, dass viele Männer darauf anspringen. Dieses Versteckspiel führt allerdings zu nichts und schon gar nicht zu einem persönlichen Kontakt, die zu einer freundschaftlichen Beziehung werden könnte. Ich möchte das hier nur einmal hervorheben, weil ich bereits des öfteren facebook FreundInnen um ein persönliches Telefonat gebeten habe, um ganz wichtige Erfahrungen auszutauschen. Ein einziges Mal hab ich einen Anruf von H. erhalten und möchte mich auch hier in meinem Blog dafür bedanken. Ist schon sehr spannend, was H. vor sich hat.

Zur aktuellen Warnung

Translate (do it yourself)

Bing Translator

Dazu füge ich folgendes Foto aus facebook ein, das ich kopiert habe:

004_rauchmelder

Das kann mir doch nicht passieren,

denkt ihr jetzt und ich stimme dem zu. Das wissen diese Leute auch. Und deshalb suchen sie sich möglichst alte Leute, verheiratet oder insbesondere `Alleinstehende´ aus, bei denen sie `leichtes Spiel´ haben. In ähnlichen Vorfällen ist es in den letzten Jahren bereits zu Totschlag bzw. Mord gekommen.

Sollten sie oder ihr alte Menschen in ihrer Umgebung wohnen haben, informiert sie über diese Bande. Jeder einzelne Fall, der zum Erfolg führt, ist schon einer zu viel!!

Zugabe

Musik, eine `Universale Matrix´, die zwischen Sprachen, Herkunft und Alter nicht unterscheidet. 

Werd mal aus meiner Playlist aussuchen. Einfach mal rein-oder weiterhören. Is ja Sonntag!

Dusty Spriengfield mit `It`s gone rain today´ (but actually not here), die animation des videos ist nicht angepasst, aber die Tonqualität ist hier am besten (live version konnte ich hier leider nicht finden:

I think its gona rain

Wer spätestens jetzt nicht wieder eingeschlafen ist, aufstehen und in Bewegung kommen!! Dusty live mit vielen bekannten Klassikern!

Dusty live at Royal Albert

Cut – with `Mott the hopple´

All the young dudes

Adele with `Hello`

Adele says Hello

Small Faces with `Tin soldier´

Tin Soldier

Zum Mittagsschlaf 😉 für mich die `Doors´ mit dem song `Little red rooster´, der auch von den Stones sehr erfolgreich vermarktet wurde. Hier die absolute Blues version by `The Doors´.

The Doors – live

Ich wünsch euch noch`n schönen Sonntag. Immer munter bleiben.

PJP

Persönliches Private – live

Ich sitz hier mal wieder, wie immer am Morgen, wenn der Hunger mich aus dem Bett getrieben hat.

Vor leeren Flaschen – aber was gar nicht geht, ohne T. Ähnlich geht es Baxxter. Er zerrupft gerade einen Schuh, weil er sein Frühstück haben will. Hoffentlich nicht meinen. Also…  er hat Einlagen und Shuhband weitgehend herausgetrennt, während ich so vor mich hinschreibe… der Schuh wirbelt durch`s  ganze Zimmer, ich muss jetzt mal handeln. Es war nicht MEIN Schuh. Dafür hol ich ihm sein Frühstück (aber das ist jetzt wirklich Fakt).

Geschafft!! Es gibt heute `Blättermagen´ (zum Abnehmen) und zum Nachtisch einen Knochen zum Zähneputzen. Ich werde ausschließlich von Frauen in der Ernährung meines Freundes beraten, da Baxx  immer nur abnehmen soll, obwohl er vor Hunger nicht in den Schlaf kommt und allmorgendlich halb durchdreht, wenn er nicht sofort was bekommt. So sein Hundeleben…..

Was aber viel schlimmer ist: Wir haben keinen T mehr im Haus. Nachdem ich erst mal eine geraucht habe, kam ich auf die Alternatiewe: Kaffee in diesem Bereiter mit Mütze in Eigenarbeit zum Warmhalten. Der einzige Kaffee, der mir schmeckt ist übrigens italienischer der Marken Segafredo und LavAzza. Gedacht, getan, danach Cam gesucht, gefunden und Stillleben geschossen…. Jetzt bringt da doch irgendso ein horse seine Mülltonne raus, während Baxx an seinem Knochen knabbert… Mülltonne vergessen, muss ich schnell erledigen. Erst mal Schuhe suchen.

Pause

Ich war ja gerade bei meiner Ärztin, bei der auch die Frauen gern mal kommen. Ich kam allerdings nur zu Vorsorge. Außer Alkoholabusus gab es zum Glück keine Beanstandungen, bis auf eine lästige Zecke, die sie mit einer speziellen Zeckenzange sogleich am Schopf ergriff und weg war sie. Ich meine die Zecke. Meine Ärztin blieb bei mir und als sie vollquatschen wollte, hatte sie mal wieder keine Zeit für mich. Es warteten noch einige andere…. die noch nach mir kommen sollten. Zu Hause angekommen, beschloss ich, selbst einmal über Medizin zu bloggen.

Aber immer dieses Internet. Darüber gibt es viel zu erzählen. Vor allem betrifft das unseren lifestyle und das berühmt-berüchtigte Wort, das mit `f´ anfängt, auf das ich später noch eingehen will.

Immer wieder bekomme ich zu hören, dass meine Artikel für die deutschen Leser zu lang sind.

Für die Leser, die die Deutsche Sprache nich drauf haben, setze ich, wie gewohnt einen translator zum Selbsttranslatern, indem man – sowie Frauen – den Deutschen Text kopieren, links einfügen und rechts dann in ihrer Sprache lesen können, wenn sie die entsprechend ausgewählt haben.

Translator (do it youself):

Bing Translator

Also schreibe ich jetzt mal in Bildern statt Worten, mit einigen spontan ausgesuchten Fotos. Zum Anfang  das Stillleben – mit 3 l – und danach das Foto nach meinem vorletzten Arztbesuch:

02-p1050899

Im Hintergrund links neben der Kaffeemütze Baxxter zu erkennen, kurz bevor seine Geduld eine Ende hatte.

SONY DSC

no comment

Mein vorletzter Arztbesuch (mit Verordnung)

42-hundemotorrad

Baxxters Mitfahrgelegenheit zur Hundeschule (hinter dem Fahrer)

06-dont-wake-me-up

Der immer die Schule schwänzt (er liegt darauf)

43-hundschaukel

In der Pause (Spielplatz mit Klassenkamerad auf der Schaukel)

44-hundmitaffe

 Beim Schwimmunterricht (Asylant in Schwimmweste)

So viel zur Schule, die bei uns und gerade wieder angefangen hat. Zum Glück muss ich mir dieses Bildungscaos nicht mehr antun. Werde aber demnächst in aller Deutlichkeit mit klarer Ansage darüber berichten.

Vielleicht hab ich noch ein paar Bilder zur Fortbildung:

45-004_hundkatze1

Friends will be friends forever

001_gif-atsmilk2016-1

Gut, dass ich noch aus der Flasche trinke!!

1_hund-fuhlschrank

Dem ist nur zu heiß geworden

3_hund-zebrasteiefen

Hund beim Jogging (ohne Sticks gehts schneller)

Fazit: 

Von unseren Tieren können wir noch sehr viel lernen.

Zum Schluss noch ein politischer Beitrag.

Es geht in diesem Fall nicht um die Kommentierung von Politikern, sondern um den politischen Beitrag der Deutschen Bürger, wie sie ihre Kritik zum Ausdruck bringen. Heutzutage finden die Demos nicht mehr auf der Straße statt, wie dieses Foto beweist:

kopf-in-den-sand

Irgendwas war da noch, auf das ich zurückkommen wollte..?… ach ja, diese Wort mit `f´. Ich weiß, sie wissen welches ich meine:

facebook.

Darauf komme ich aber nochmal zurück. Da gibts viel zu berichten.

Ansonsten wünsch ich euch noch ne gute Restwoche!!


PJP

Zugabe

Fuck the hell, zur Wortschatzerweiterung hatte ich Wikipedia ganz vergessen:

Das berüchtigte f-wort 

Seehofer, Scharnagl – t-online mit Nico Damm

Am 24. 2. 2016 veröffentlichte `t-online´ einen Artikel, der sich kritisch mit der `Hart aber Fair´ Sendung vom 22. 2. 2016 auseinandersetzt. Die Schlagzeile lautet:

Thema entglitten – Plasberg fällt unangenehm auf

Folgender `Screenshot´ dient als Titelfoto, das Plasberg – wie gewohnt – in seiner Sendung zeigt:

12 Titel

vgl.: Titelfoto übernommen von T-Online.de (Das Foto kann urheberrechtlich geschützt sein. Aus aktuellem Anlass übernehme ich dafür keine Haftung. Bei Einspruch kann das Foto hier sofort entfernt werden).

Der Artikel wurde geschrieben von Nico Damm. Nico Damm ist Feier Journalist und außerdem in Facebook vertreten.

Zum Inhalt seines Artikels

Nico Damm gibt folgendes zu bedenken: Plasberg habe in seiner Sendung das Gespräch „immer wieder auf längst ausgetretene Pfade“ gelenkt. Eigentlich habe er eine Zwischenbilanz der Kanzlerin diskutieren wollen. „Stattdessen mutierte die Sendung zum einseitigen Flüchtlings-Talk – bei dem ausgerechnet der Moderator unangenehm auffiel.“

„Eigentlich sollten die „Polit-Profis“…„eine Zwischenbilanz zur Regierungszeit von Angela Merkel geben, aber das politische Schicksal der Kanzlerin, so waren sich alle Gäste einig, ist zurzeit abhängig vom Fortgang der Diskussion um die Zuwanderung.“

Plasberg sei das Thema kurz vor Ende der Sendung nach einer Bemerkung von Katja Kipping entgleitet, weil sie das Wort `Fluchtursache´ als Erste „in den Mund genommen“ habe. „Die Angst vieler Deutscher vor dem (weiteren) sozialen und wirtschaftlichen Abstieg als Grund für die schwindende Unterstützung für Merkel und die täglichen Übergriffe auf Flüchtlinge. Nehme man den Leuten diese Angst, werde man auch wieder mehr Solidarität erwarten können.“

Abschlusskapitel des Artikels

„Drohender Untergang des Landes“

„Leider würgte Plasberg nicht nur diesen Gedanken ab. Als Kipping vorrechnete, dass in Deutschland ein Flüchtling auf 50 Deutsche käme, hakte der Moderator sofort ein: Die ließen sich ja schwer so genau verteilen. Als hingegen der langjährige Strauß-Intimus Wilfried Scharnagl (CSU) den drohenden „Untergang des Landes“ herbeiredete, der drohe, wenn „man alle nehmen will“, war das dem Moderator keine Nachfrage wert.“

Ende des Artikels von Nico Damm bei `t-online.de´.

Mein Kommentar

Der Hinweis auf den drohenden „Untergang des Landes“, der ausgerechnet zum Ende der Sendung von Wilfried Scharnagel gegeben wurde, dient den Rechtspopulisten und kostet `Hart aber Fair´ Zuschauer, weil Herr Plasberg schon mal „unangenehm aufgefallen“ ist. Damit lässt sich gut argumentieren. Außerdem wird der Eindruck vermittelt, dass Herr Plasberg dem Thema wohl nicht mehr gewachsen ist.

Fazit

Wir leben in einer Demokratie, in der jeder-Mann und Frau seine Meinung frei äußern kann. Freier Journalismus gehört zum Journalismus, wie der Journalismus zur Demokratie schlechthin. Meine Meinung: Ich halte den Artikel von `t-online.de´ für sachlich unangemessen und in Anbetracht `rechtspopulistisch´ gesteuerter Anschläge für gefährlich. Inwieweit die Bemerkung von Wilfried Scharnagl (CSU) auf den `drohenden Untergang´ unseres Landes im Sinne von Horst Seehofer oder sogar von ihm persönlich politisch eingefädelt wurde, vermag ich nicht zu beurteilen. Aber dies alles ist nicht auszuschließen.

Nico Damm u. a. Info – zur Diskussion, für Ergänzungen, Kritik und weitere Rückfragen:

Nico Damm

M.A.

Freier Journalist

Freiberufler in Frankfurt am Main

Frankfurt am Main

Frankfurt am Main

Journalismus

(Der Unternehmensname ist nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar.)

Weitere Informationen zu Nico Damm

Interessen von Nico Damm

  • Rucksack-Reisen
  • Fotografie
  • Surfen
  • Snowboard

Alle 7 Interessen sind nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar.

Gruppen-Mitgliedschaften von Nico Damm

Tauschen Sie sich mit Nico Damm in Gruppen über gemeinsame Themen aus.

89 Mitglieder 43 Beiträge | 4 Kommentare

Ähnliche XING-Profile wie das von Nico Damm

Andreas Heins Freier Journalist/Autor Berlin

Sören Nolte Freier (Online-) Journalist Hannover

Andreas Schultheis Andreas Schultheis | Text & Redaktion Wissen

Lars Köppler Redakteur Achim

Tim Schreiber Freier Journalist / freier Redakteur Hamburg

Ilona Braun Hochschulsekretärin Essen

Helmuth Santler Der Textmaker Wien

Konstantin Kaip Text und Redaktion München

Lutz Schafstädt Autor, Blogger, Copywriter Potsdam

Daniel Timme Freier Redakteur und Lektor Darmstadt

Carsten Preis Gesellschafter, Text und Redaktion Köln

Die europäische Union – aktuell

Es kriselt erheblich an zwei Stellen in Europa.

England und die EU

David Cameron hat ein Problem. Im Rahmen der Flüchtlingskrise hat England sich wegen seiner Sozialgesetzgebung mit der Aufnahme von Asylanten bislang zurückgehalten. Die politische Debatte im eigenen Land hat mittlerweile dazu geführt, über `Ausnahmegesetze´ nachzudenken. Gleichzeitig steht eine Debatte über den Ausstieg aus der EU im Raum. Laut Umfrageergebnissen ist die Mehrheit der englischen Bevölkerung für einen Ausstieg aus der EU. Cameron hat ein Problem. Er möchte in der EU bleiben.

Informationskrieg gegen Deutschland

Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko (50) traf in Berlin die Bundeskanzlerin und wurde anschließend von der Bild interviewt. Russland bedrohe die Ukraine und halte sich nicht an das Minsk-Abkommen. Die Gefahr eines offenen Krieges sei größer als im letzten Jahr. Russland habe seine Truppen an der Grenze reichlich aufgestockt. Eine Erklärung dafür bleibe aus. Sanktionen gegen Russland sollten derzeit nicht aufgehoben werden.

Steht Horst Seehofer ein neues Problem in`s Haus? Wird er dem bei seinem Besuch in Russland gerecht werden können?

Poroschenko verweist im weiteren Verlauf des Interviews auf die Informationspresse in Russland. Der Fall Lisa (….) hat sich im ganzen Land verbreitet und ist an Würdelosigkeit nicht zu übertreffen. Eine Kriegserklärung an die freie Presse überhaupt. Putin habe damit den Informationskrieg (hybrider Krieg) gegen Deutschland eröffnet.

„Und wir müssen alle gemeinsam dagegen kämpfen, denn die Wahrheit steht auf unserer Seite. Darum ist es richtig, einen europäischen TV-Kanal in russischer Sprache aufzubauen. Wer russisch spricht, darf nicht nur die Meinungen und Versionen hören, die von russischen Staatsmedien präsentiert werden“, das Schlussfazit Poroschenkos (Bildbericht 3.2.16).

Die Informationspolitik in Russland stinkt zum Himmel.

Die Pressefreiheit steht auch bei uns auf dem Prüfstand. Eine einzige erlogene Meldung, mehrsprachig über facebook gepostet, verbreitet sich in Windeseile um die halbe Welt und kann zu internationalen politischen Zerwürfnissen führen. Das ist Fakt! Facebook muss dieses Problem weiterhin verstärkt im Auge behalten, was im internationalen Rahmen allerdings kaum zu bewältigen ist. Seien wir alle achtsam im Umgang mit facebook und allen anderen Quellen, die zum Missbrauch verleiten.

Vielen Dank!

PJP

Aktualisiert am 4.2.2016

Herr Seehofer will nach dem Empfang von Putin noch mit Industrieminister Denis Manturow, Wirtschaftsminister Alexej Uljukajew und Moskaus Bürgermeister Sergej Sobjanin zusammenkommen. Seehofer hatte ja für eine Auflockerung der westlichen Sanktionen geworben.

Was aber mögen dabei seine Hintergedanken sein?

Ist das politisches Kalkül, um nach der politischen Niederlage im Rahmen der Asylpolitik wieder Punkte zu sammeln in der Wirtschafts- und Finanzwelt?

Wir werden sehen, was dabei herauskommt.