Fotorätsel/riddle No. 57

Hinter Fotorätseln verbirgt sich mehr, als du denkst.

  1. Sie fördern deine Aufmerksamkeit.
  2. Sie fördern dein Konzentrationsvermögen und deine Phantasie.
  3. Sie schärfen deine Wahrnehmung (Achten auf Details) und schärfen den Verstand.
  4. Sie fördern Geduld für den `Augenblick´.
  5. Sie entlasten uns vom Stress des Alltags.
  6. Sie machen Spaß.

Was ist das? What`s that?

001_Mundharmonika

PJP

Zugabe/in addition

Have a guitar lesson with Mark Knopfler:

 

Songtest – private testing

This morning I tried a first little experiment on my guitar

No idea what i did but I dare to share it with you. I`m learning by try and error with very little equipment I don`t understand. I think Mr. Leonard Cohen will be understanding. It´s his song!  The text isn`t easy. This is just the first part of it.

This was just a private little testing.

dsc05528

I didn`t use this little amplifier…

PJP

P.S. Ich lebe nur für den Applaus 😉 … very nice to meet you. Es gibt nichts Gutes außer man tut es.

What about a drums session?

003_bernd-hie

New year’s resolutions pt. 1 – with Sexiest Fitness&more

New year`s resolutions for 2017

Vorsätze für das neue Jahr 2017

1. Get on the move – In Bewegung kommen

0042_boxsport

Übernommen von Health / Sexiest Fitness:

Health with Sexiest Fitness

2. Play my guitar – Gitarre spielen

Hiseman Gitar

3. Making more home-music with friends – mehr Hausmusik machen mit Freunden

1-p1060889

1-p1060886

Have you got any resolutions for 2017?

Hast du Vorsätze für 2017? 

Please comment:

Bitte hinterlasse einen Kommentar: 

PJP

Happy New 2017 – let`s work together!

Good morning!

I don’t need a 2016 year review.

The view goes forward.

For Human Rights. For Animal Rights. For healthy food without antibiotics and plastic waste. For fitness.

There`s much to do!!

In this sense:

Let` s work together

Guten Morgen!

Einen Jahresrückblick erspare ich mir.

Der Blick geht nur noch nach vorne. 

Für die Menschenrechte. Für `Animal Rights´. Für gesundes Essen ohne Antibiotika und Plastikmüll. Für Fitness. 

Es gibt viel zu tun!!

In diesem Sinne gemeint:

PJP

Best Friends:

DSC01911

ROLLEI D33COM CAMERA

 

Leonard Cohen ist gestorben

Am 10. November 2016 verstarb der legendäre Lyriker, Songwriter und Musiker Leonard Cohen im Alter von 82 Jahren.

Offizielle Mitteilung von Label Sony Music Canada:

„It is with profound sorrow we report that legendary poet, songwriter and artist, Leonard Cohen has passed away. We have lost one of music’s most revered and prolific visionaries. A memorial will take place in Los Angeles at a later date. The family requests privacy during their time of grief.“

Titelbild ©Joel Saget/AFP/Getty

Translator (do it yourself)

Bing Translator

In Los Angeles soll eine Gedenkveranstaltung für Leonard Cohen stattfinden. Leonard wurde am 21. September 1934 in Kanada geboren. In seiner Geburtsstadt Montreal sind die Fahnen auf Halbmast gesetzt. Er hatte zuletzt in der Nähe seiner beiden Kindern und seinem Enkelkind in Los Angeles gelebt. Mit einem sehr morbiden Album und bei einem Interview im Magazin „New Yorker“ habe er jüngst angedeutet, dass er sich dem Sterben nahe fühle. „Ich bin bereit zu sterben. Ich hoffe nur, es wird nicht zu ungemütlich. Das ist es dann auch schon für mich.“ (vgl. Bild). 

In den 60er Jahren lebte Leonard im legendären Chelsea Hotel in New York. Dort lernte er Kollegen wie Bob Dylan, Joni Mitchell und Janis Joplin kennen. Für Janis schrieb der den Song `Chelsea Hotel No. 2´. Er war ein leidenschaftlicher Frauenliebhaber, was in den Lyrics seiner songs wohl nicht zu überhören ist. Zugleich ein tiefsinniger spiritueller Mensch, der seine Gefühle durch sein `unfassbares´ Charisma auf seine Zuhörer übertrug.

Leonard Cohen hier vor 40 Jahren in Frankfurt, als der dort ein Konzert gab

004_2w649qhighc0-bild

Foto: dpa

Die bekanntesten seiner so zahlreichen Songs sind unbestritten die Klassiker `Hallelujah´, `Suzanne´, `So long Marianne´.. etc.pp

 

Genug geschrieben noch nichts gehört. Wer Cohen nicht kennt, sollte jetzt mal gut zuhören, denn seine Texte sindGenu teilweise nicht so leicht einzuordnen, wie in seinem Stück

Hallelujah:

Anfang 1. Strophe:

`Now I`ve heard a secret cord – that David played and it pleased the Lord – but you don`t really care for music.. do you?…

2. Strophe:

Your face was strong but you needed proof – You saw her bathing on the roof – Her beauty and the moonlight overthrew you – She tied you to a kitchen chair – she broke yout throne and cut you hair – And from your lips she drew the Hallelujah…´

Now listen: 

LIVE at Montreal-Jazz-Festival

Zum Schluss noch ein Klassiker mit Kommentar

Suzanne

Leonar Cohan ist gestorben, aber noch lange nicht tot. Er lebt in uns weiter mit seinen Lyrics und seiner Musik.

PJP

BW-Weltklasse live – für Kinder in Not

Unsere `Bundeswehr´ hat mehr zu bieten, als mit der Waffe in`s Feld zu ziehen.

Das beweist die Big Band der BW. Gestandene Musiker dieser Big Band bieten ein Programm, das sich überall sehen lassen kann. Von Jazz Klassikern bis hin zu Swing-Rock und Pop. Die Bühnenshow und Tontechnik sind erstklassig arrangiert und garantieren einen exzellenten Hörgenuss, der bis in den Bauch reicht.

Spendenaktion für Kinder in Not

Am 29. August 2016 gab die Band ein `umsonst und draußen´ Benefizkonzert in Oldenburg. Statt teuer bezahlter Eintrittskarten waren die Besucher aufgefordert für `Bundeswehr hilft Kindern in der Dritten Welt´, den `Ambulanten Kinderhospizdienst´ in Oldenburg, sowie den `Kinderschutzbund Oldenburg´ zu spenden.

Ich habe die Gelegenheit wahrgenommen und habe das Konzert etwas verspätet besucht. Am Rande konnte ich dann folgende Videosequenzen (freihand) drehen. Wenn das z. T. stark gezoomte Bild auch wackelt, so überzeugt die Musik, der Charme von Bwalya sowie die Professionalität der Band.

Das Titelbild kann urheberrechtlich geschützt sein. Aus aktuellem Anlass übernehme ich dafür keine Haftung. Das Foto kann auf Wunsch jederzeit entfernt werden.

Transator (do it yourself):

Bing Translator

Intro (die Ruhe vor dem Sturm):

Schnellstart mit Bwalya Chimfwembe:

Congas and Drumset:

Komposition-mit Gitarre:

Tourplan der BW-BigBand:

Auftritte im September

PJP

Boxlegende Muhammad Ali ist gestorben

Cassius Marcellus Clay ist am 3. Juni 2016 gestorben. Er wurde 74 Jahre alt.

Das Großmaul hat sich durchgeboxt. Der intelligenteste Boxer aller Zeiten hat seine Gegner nicht nur körperlich, sondern vor allem auch psychisch `im Griff gehabt´. Er hat sie vor, während und nach dem Kampf der Lächerlichkeit preisgegeben.

Titelbild: dapd

Seine besten Sprüche

(übernommen aus `Der Tagesspiegel´)

Ali nahm sich 1964 die Beatles vor:

Es ist nur ein Job. Vögel fliegen, Wellen schlagen in den Sand. Ich verprügle andere Leute.

Ali nach dem Sieg gegen Sonny Liston 1965:

Ich bin nicht der Größte ich bin der Doppel-Größte. Ich knocke sie nicht nur aus, sondern sage auch noch die Runde voraus.

Ali über George Foreman:

Ich habe George Foreman beim Schattenboxen beobachtet. Der Schatten hat gewonnen. Foto: dapd

Ali vor seinem Kampf gegen George Foreman 1974:

Schwebe wie ein Schmetterling. Stich wie eine Biene. Seine Hände können nicht treffen, was seine Augen nicht sehen.

22_ TMuhammad-Ali-right-stuns--009

Copyright: dapd

Ein Nachruf von Jimi Hendrix und Mary Hopkin

Wild Thing (The Troggs) covered by Jimi Hendrix:

Wild Thing

Mary Hopkin: Those were the days my friend:

Those were the days

PJP