Mach mal Pause – with Tea Time

Heute ist Feiertag

Der Tag der Deutschen Einheit wurde reichlich gefeiert, als die Mauer geöffnet wurde. Heute bleibt die Feierlaune nur noch wenigen vorbehalten. Es werden Reden gehalten, oberschlaue Analysen über die Entwicklung der Lebensverhältnisse in Ost- und Westdeutschland, wobei die ostdeutschen Bürger das Nachsehen haben. Grund genug, diesen Feiertag für eine Pause der Besinnung auf sich selbst zu nutzen.

Herbstzeit – Regenzeit – Sonne

Nach einer langen heftigen Regenzeit brach gestern Nachmittag die Sonne plötzlich hervor. Deshalb habe ich meine Teestunde (Tea Time) gleich nach draußen verlegt. Die relativ kühle Luft bei 12° Celsius gar nicht wahrgenommen. Tee, 7 Minuten gezogen, dabei Honig- und Marmeladenbrote `geschmiert´ und bin schnell raus auf die Terrasse.

07-DSC09004

Teezubereitung in diesem Teil für 4-5 Tassen (bin allein zu Haus)

09-DSC09007

Teemütze (gestrickt zum Warmhalten)

03-DSC08990

Rudi im Hintergrund am Marmeladenfleck

Nachdem ich meine Brote (bzw. Knäckebrote) verspeist hatte, gesellte sich eine Fliege zu mir, die sich an einem Marmeladen-Rest labte. Grund genug, schnell die Kamera zu holen, um sie vorzustellen. Ich gab ihr den Namen Rudi und er verweilte lange genug auf meinem Frühstücksbrett, um ihn in aller Ruhe ablichten zu können.

05-DSC08999

Rudi: Schmeckt irgendwie englisch…

04-DSC08993

Stimmt Rudi! Es ist Blackcurrant (British)

Mein langjähriger Aschenbecher

Nach dieser kurzen Unterhaltung mit Rudi bei der 3. Tasse T angelangt rauch ich eine, um meinen Aschenbecher mit automatischer Löschvorrichtung vorzustellen.

10-DSC09009

11-DSC09010

Mit Wasser gefüllt (Löschvorrichtung)

18-DSC09026

Mein Feuerzeug – Benzin statt Plastik

02-DSC08986

Zippo Benzinfeuerzeug- anstatt aus Plastik:

Lebenslange Garantie – wenn es nicht funktioniert, kannst du es einschicken und bekommst es repariert oder neu zurück!!

06-DSC09002

Funktioniert auch bei Wind und Regen

19-DSC09027

Alternativer Ersatz (auch Benzin, trotzt Wind- und Regen)

Meine Post

13-DSC09013

Baxxter hat inzwischen meine Post geöffnet und bringt sie mir…

20-DSC09028

Das wäre mein Preis gewesen…aber was soll`s:

Geld kann man nicht essen!

21-DSC09030

Dafür gibt`s Baxx Beer für ihn!

12-DSC09011

Stillleben zum Runterkommen

14-DSC09015

Mein Fotoalbum mit mehr Fotos

PJP

Flasche – halb leer oder voll

Guten Sonntagmorgen!

In Frankreich wird mehr Rotwein getrunken als in Deutschland. Und in Frankreich ist es oft sehr heiß und die französischen Weine machen von sich reden. Und gerade an heißen Tagen genießen die Franzosen gerne ihren Roten, in der Mittagspause.

Heiße Wetterperiode in Deutschland

Die heiße Wetterperiode hat mich zu einem spontanen kreativen Beitrag inspiriert, mit einer Frage verbunden. Je nachdem wie viel Phantasie oder Humor du besitzt, kannst du eine `kreative´ Antwort abgeben.

Frage:

Sind die Flaschen halb leer oder halb voll?

001_Rotwein_titel

Zur näheren Ansicht – halb leer oder halb voll?

001_Rotwein_2

Zugabe

Was macht eigentlich Helge Schneider?

Er übt unermüdlich – genialer Musiker, genial verrückt!

PJP

Fotorätsel/riddle No. 83 – mit Zustandsbericht

Hinter Fotorätseln verbirgt sich mehr, als du denkst.

  1. Sie fördern deine Aufmerksamkeit.
  2. Sie fördern dein Konzentrationsvermögen und deine Phantasie.
  3. Sie schärfen deine Wahrnehmung (Achten auf Details) und schärfen den Verstand.
  4. Sie fördern Geduld für den `Augenblick´.
  5. Sie entlasten uns vom Stress des Alltags.
  6. Sie machen Spaß.

Was ist das? What`s that?

001_Insektenflügel

Zugabe (persönlich)

Liebe Follower, Nichtfollower und zufällige Besucher und solche, die es werden wollen,

Ich hatte mich entschlossen, ein Hochbeet zu bauen. Und wenn ich mich zu etwas entschieden habe, fange ich sofort an. Hatte mir zuvor ein Hochbeet gekauft, das mir zum einen zu tief angelegt und letztlich nicht `zusammenbaubar´ war. Mein Hochbeet sollte nun ein richtiges Hochbeet mit einer Pflanz- und Arbeitshöhe meiner Küchenarbeitsplatte von 87cm werden. Gesagt, getan, Holz besorgt, Arbeitsplatz eingerichtet und angefangen zu sägen und schrauben. Die Arbeit zog sich länger hin, als gedacht, weil das Wetter nicht immer mitspielte. Das führte zu meinem ersten Bericht, den ich in meinen Blog stellte. Nun dachte ich mir, diesen selben auch in unserer regionalen Facebookgruppe zu veröffentlichen. Und das hatte Folgen… stieß auf Interesse, mit dem ich gar nicht gerechnet hatte. Ich lernte nette neue Leute kennen und die Unterhaltung über mein Hochbeetprojekt führte zu abenteuerlichen Ideen, wobei der Humor nicht zu kurz kam, da mein Hochbeet einem Sarg sehr ähnlich war. Nur schade, dass diese Facebook-Unterhaltung nicht in meinem Blog stattfand.

Für meinen Nachbarn etwas zu kurz geraten 

001_Zugabe

Spaß am Sonntagmorgen mit Frühshoppen – Foto exklusiv nur im Blog

Schlussendlich hatte ich mein Monsterbeet endlich fertiggestellt und machte mir nur noch Gedanken über die Statik, da doch einige volle Schubkarren Erde eingebracht werden mussten. Es hat aber gehalten, weil ich manchmal auch ziemlich schlau in Sachen Statik bin. Nun hatte ich zum Abschluss den Leitspruch `Handwerk verändert Leben´ als wichtige Erkenntnis meines Tuns eingebracht. Und das hatte Folgen. So habe ich danach noch eine sehr alte Gartenbank sowie einen ebensolchen Tisch restauriert, einen eigens geschriebenen und gespielten Song auf youtube veröffentlicht und eine Beaty-Cream angemischt. Alles Handwerk, das zu einem `Internet Detox´ führte. Und gleich geht es weiter mit der Restaurierung der alten Gartenmöbeln.

Wie`s danach weitergeht im Blog

Es folgt:

Bericht über die Herstellung einer Beauty-Cream

Fotos aus dem Garten und weitere Begleitung der Familien Adebar Storch

Landesreitturnier in Rastede

Ich hoffe, dass alle erholsame Pfingsten genießen konnten und wünsche euch und Ihnen auch viel Sonnenschein mit einer `Internet-Detox-Kur´, die ich sehr empfehlen kann.

Schönen Tag soweit!

Mhg

PJP

Das Rätselfoto wurde fast gelöst. Aber um welches Insekt handelt es sich?

001_Insketnflügel_2

Es ist keine Hornisse, sondern….

Ich bau mir was – Hochbeet pt.2

Wenn du dir etwas baust…

dann hat das Folgen. Ich habe nicht damit gerechnet, dass meine Idee, ein Hochbeet zu bauen, solche Wellen schlägt. Inzwischen sind aus einem Hochbeet 5 geworden.

So war es angefangen

01-P1080411

Bohlenbretter besorgt…

Letztes Bild in pt. 1:

14-P1080428

Letzte Arbeiten

01-P1080439

Kasten ist fertig

02-P1080466

Auskleiden mit Teichfolie

Das Ergebnis

09-P1080600

Fertiges Hochbeet – Arbeitshöhe ca. 86cm

10-P1080601

Erste Bepflanzung und Einsaat

11-P1080602

Ablage für Gerät

Hochbeet Nr. 2

03-P1080564

Alte Zinkwanne

04-P1080566

Für Wasserablauf musste kleine Flex herhalten

06-P1080569

Unglaublich festes Material für kleine Flex

05-P1080568

Scheibe schnell aufgebraucht

Das Ergebnis:

08-P1080598

Hochbeet Nr. 3

Ein alter Hundekorb – eingefärbt

07-P1080599

Hochbeet für die `Kurzen´ schon eingesät 

Hochbeete von Kai (aus facebook-Gruppe regional)

Kai aus einer regionalen facebook-Gruppe hat Erfahrung mit dem Bau von Hochbeeten. Er hat mir gute Tips gegeben, wie man ein Hochbeet befüllt, und ich darf seine Beete hier zeigen. Besten Dank, Kai!!

2-001_Hochbeet_2

Hochbeet mit Bauanleitung aus `edlerem´ Holz von Obi

1-001_Hochbeet_1

Hochbeet aus Paletten – mein Favorit

Ausblick

Ich habe beim Bau meines ersten Hochbeets viel dazu gelernt, kreativ noch 2 dazugelegt, und es wird wohl nicht das letzte sein. Wer genügend Platz im Garten hat, kann sich das leisten, zumal das Holz sehr günstig ist. Mir ist jetzt eingefallen, dass sich jeder auch auf einem Balkon oder einer Terrasse ein Hochbeet bauen kann. Und wer sich das ganz einfach machen will, besorgt sich einen Kübel passender Größe, wie auch ich sie vorher verwendet habe. Aber ein Hochbeet aus Holz ist schon was anderes. Man kann es hochlegen, je nachdem, wie es am besten passt. Außerdem macht das Arbeiten mit Holz sehr viel Spaß und dieses Handwerk bereichert das Leben. Lidl und Aldi bieten immer wieder günstiges Werkzeug von guter Qualität an.

Ich behalten mir vor, über meine Erfahrungen mit meinen neuen Beeten zu berichten. Vor allem wie die Ernte war. Zum Kosten wird es hier im Blog leider keine Möglichkeit geben. Wer Lust hat, sollte sich entscheiden und gleich anfangen, sich etwas zu bauen.

Fazit

Handwerk verändert dein Leben!

Zugabe

Flowerpowerschubkarrenhochbeet

001_Hans_Du

Gesehen bei Rockschule Hans Dumont – Rastede

Musikmachen ist ein Handwerk mit Emotionen (follow the link):

Herzliche Willkommen

PJP

Ich sitz hier – und mach gar nichts

Ich sitz hier gerade

Ich sitz hier nur so, weil ich hier sitzen will. So habe ich es facebook gemeldet, weil sie mich immer fragen, was ich gerade mache. Aber ich mach gar nichts.

Das Internet verfolgt mich

001_ich sitz hier_2

Ich will aber meine Ruhe haben und nur hier sitzen. Ich will jetzt nicht ins Internet. Vielleicht morgen. 

Ich soll immer irgendwas machen. Aber will hier heute nur sitzen.

Der einzige, der mich versteht ist mein Freund Baxxter 

001_ichsitz hier_3

PJP

Ich bau mir was – Hochbeet pt. 1

Hochbeet gekauft (unzusammenbaubar)

Anfang März habe ich mir für gutes Geld ein Hochbeet gekauft. Zu Haues angekommen, wollte ich es gleich zusammenbauen. Die Anleitung dazu kam mir schon merkwürdig vor. Und als ich an`s Werk ging, stellte ich fest, dass dieses Beet nicht zusammen zu bauen war. Vorbohrungen waren unsauber oder fehlten ganz, das Holz spaltete beim Setzen der Schrauben etc.pp… Ich habe alles wieder sorgfältig verpackt und die Konstruktion ging an den Hersteller zurück.

Entscheidung zum Eigenbau

Nach dieser Erfahrung entschied ich mich sofort, mir selbst ein Hochbeet XXL zu bauen. Eine kleine Skizze genügte und ich wollte gleich loslegen. Aber leider spielte das Wetter gar nicht mit und ich wurde ungeduldig. Als das Wetter sich endlich beruhigt hatte, fuhr ich in froher Erwartung zum Bauhof, um mir die Bretter zu holen. „Die sind uns ausgegangen“, erfuhr ich von dem Mitarbeiter. „Sind aber nachbestellt“. Na ja, es gab ja noch jede Menge anderer Arbeiten, die nach der Schlechtwetterphase nachzuholen waren, wie zB Blumenwiese anlegen, Freifunkaußenrouter reparieren u.v.m….

Nach ca. 1 Woche waren die Bretter und Latten endlich wieder da, und ich überlegte, wie ich die 5m langen Teile im Audi A3 passgerecht ohne Verschnitt transportieren musste. Zu Hause damit angekommen, brachte ich sie zu meiner `Baustelle´.

01-P1080411

Aller Anfang ist schwer

03-P1080413

Der Boden des Hochbeetes mit einem Spalt in der Mitte zum Ablauf des Wassers

02-P1080412

Die Länge schon mal ausgemessen und angezeichnet

04-P1080414

Die Breite auf 50cm ausgemessen

05-P1080415

25cm die Mitte (stimmt!)

Nach diesen groben Ausrichtungen habe ich die `Baustelle´ eingerichtet, wie ich es bei meinen Jobs auf dem bau gelernt habe.

06-P1080420

Kreissäge, Bandschleifer, Akkuschruber zum Vorbohren, Akkuschrauber zum Schrauben, Schraubzwingen

Beim Ausrichten der Bodenbretter stellte ich fest, dass diese sehr stark verzogen sind, zumal das Holz noch sehr frisch nicht abgelagert ist (s. linkes Brett).

07-P1080421

Was nicht passt wir passend gemacht

08-P1080422

Sauberer Zuschnitt der Bretter auf Länge

10-P1080424

Ansetzen der `Verbindungslatten´ mit Schraubzwingen

11-P1080425

Nachmessen und Ausrichten mit Winkel

13-P1080427

Nach Verschraubung der Querlatten Ansetzen der Längslatten

14-P1080428

Feierabend nach Ausmessung und Ansetzen der Seitenwände (1. Teil)

Kostenplan

Für die Bohlenbretter 30x250mm breit 24,54 Euro und die Latten 40×60 4,50 Euro macht inclusive Mehrwertsteuer 34,56 Euro.

Ich bin gespannt, ob mein Planung aufgeht und sich mein Hochbeet sehen lassen kann, wenn es fertig ist.

Fortsetzung folgt!

PJP

Mein Bauvorhaben Fotoalbum: