How to restore a beetle – private by hand

If a car gets too old it will rust away.

It`s up to you to decide what to do with your `rusty love´ – I mean the car and not your wife, girlfriend or husband. I will show you some older fotos how to restore a VW-Käfer Kabrio that was built in 1970. It´s a private action a friend did with help by his friends. A wonderful work with much expertise.

Let`s start with the beginning – step by step:

nr-3

Here the tunnel is cleaned. Hier wird der Tunnel gereinigt. 

nr-4

The floor panels are installed. Die Bodenbleche werden eingesetzt.

nr-5

Floor plates nearly finished (with glasses). Bodenbleche fast fertig installiert (mit Brille). 

nr-7

View from inside. Ansicht von innen.

nr-6

Back from the outside. Hinterteil von außen. 

nr-19

The body is prepared for painting. The bottom group leans on the wall. 

Die Karosserie wird zum Lackieren vorbereitet. Die Bodengruppe lehnt an der Wand.

nr-16Joining forces to put the body on the trailer. Mit vereinten Kräften auf den Hänger.

nr-1

Firmly tied up… Fest verschnürt…

nr-17

….the transport can begin. ….kann der Transport losgehen. 

nr-2

In the paint shop still without eyes. Beim Lackierer noch ohne Augen.

nr-18

I think we`re ready with painting. Ich denke, wir sind fertig mit dem Lackieren.

nr-8

Here the hood is attached to a wooden frame. Hier wird das Verdeck befestigt an einem Holzrahmen.

nr-11

The motor is still the old one. Der Motor ist der alte geblieben.

nr-9

Coming out of the workdshop (closed). Fertig aus der Werkstatt (geschlossen).

nr-10

Coming out of the workshop (open). Fertig aus der Werkstatt (offen).

nr-13

Arrived at home with new H-license plate. Zu Hause angekommen mit neuem H- Kennzeichen.

nr-12

Ready for take off in sunny weather. Fertig zur ersten Fahrt in die Sonne.

nr-14

Come in please! Bitte einsteigen!

nr-15

Here we go!! Es geht los!!

0057_beetlecollage

A summary (collage). Eine Zusammenfassung (collage).

See all photos in album for download. Alle Fotos im Album zum runterladen (link):

How to restore a Beetle

PJP

American La France Simplex – Oldtimer in Rastede

The Company American La France is a subsidiary of Daimler Company. They produced fire-brigade-vehicles in the USA. Some were converted to race-cars. One of these I met at Vitage-RACE-DAYS in Rastede (Germany).

Titelfoto: Mr. MG-Fricke (Special-Organizer of Vintage-RACE-Days in Rastede)

This owner of this `so called´ CAR ( from Switzerland) have joined the Vintage-Days in Rastede for the first time. This was a real `Special Event´ for everybody. With this I m going to post my first video onto my Blog. Here we go then:

Go slowly, it`s easy….:

Last but not least:

Part of my finger may be included and I didn`t cut (edit) my video. The complete Version will be worked out later.

But look t that:

Special Oldi

This CAR is about 100 miles/ph fast with `Chain drive´

In Addition

winner_1

The Winners-Cup

winner_2

Thank YOU TWO!!

PJP

Oldtimer par excellence

Wenn man ein neues (gebrauchtes) Auto kaufen will und besondere Ansprüche hat, was das Alter, die Fahrleistung sowie den technischen Zustand betrifft, so muss man schon mal eine weite Strecke fahren. Und wer auf Reisen ist, der kann eine Menge erzählen. Zum Beispiel nach Freiburg, eine für mich relativ weite Entfernung. Ich habe da jedoch einen befreundeten Bekannten, einen sehr erfolgreichen Psychotherapeuten. Wenn es auch nicht zum Thema passt, werde ich ihn noch kurz vorstellen:

http://www.psychotherapeutischepraxiswegner.de/

Nun traf ich bei meiner `Autosuche´ auch auf einen Sammler von Oldtimern. Da ich an Oldtimern als Hobbyfotograf sehr interessiert bin, zeigte er mir seine Sammlung. Nun gab es darunter Fahrzeuge, die ich noch nie von so nah gesehen habe. Zum Glück hatte ich meine Kamera dabei und fragte, ob ich schnell ein paar Fotos machen dürfte. Der Sammler hatte keine Einwende, ich holte schnell meine Cam und legte los. Das war allerdings nicht ganz einfach, weil die Fahrzeuge unter beengtem Raum der Garage sehr nah beieinander standen. Unter Zeitdruck schoss ich gleich ein paar Fotos und erkundigte mich nach den Typenbezeichnungen der Oldtimer. Damit war mein Besuch leider schon beendet. Von meiner Reise zurückgekehrt habe ich die Typenbezeichnungen mal gegoogle`t und war von dem Ergebnis sehr beeindruckt. Unter Wikipedia fanden sich Informationen, die jedes Oldtimerherz wohl höher schlagen lassen müsste. Jedenfalls war ich so überwältigt, dass ich mich entschlossen habe, meine Fotos hier zu präsentieren. Ich denke, diese wundervollen `Renner´ haben es wahrlich verdient!!

Lamborghini Diabolo 6.0 GT (-R):

DSC02485

DSC02486

DSC02493

Leistungen:

590 PS / 5,992 cm³ / 345 km/h

Porsche 962 CK6

DSC02498

DSC02499

DSC02504

Keine technischen Hinweise gefunden (s. Kremer Racing).

Jaguar XJR 15

DSC02506

DSC02507

DSC02509

Leistungen:

475 PS / 5993 cm³ / 300 km/h

Ferrari 575, 599, 962

DSC02512

Leistungen:

Ferrari 575: 515 PS / 5748 cm³ / 325 km/h

Ferrari 599: 620 PS / 5993 cm³ / › 330 km/h

Ferrari 962: 620 – 840 PS (je nach Ladedruck) / 3997 cm³ / – – –

Ferrari Testarossa

DSC02517

DSC02519

DSC02523

Leistungen:

390 PS / 4943 cm³ / 295 km/h

Ferrari 512 BBi

DSC02524

DSC02520

Leistungen:

359 PS / ca. 5000 cm³ / 288 km/h

Ferrari 365 GTC 4

DSC02526

DSC02529

Leistungen:

ca. 325 PS / 4400 cm³ / 260 km/h

Ich hoffe, ich kann diese Serie einmal fortsetzen.

Vielen Dank!

Pete J. Probe