Healthy Diet – WHOLE-GRAINS

Is food based on `Whole grains´ healthy?

To answer this question, we would have to look at a whole grain. These grains are abundantly contained in good German `Schwarzbrot´.

What are Dietary Additions?

Dietary Additions are additional healthy ingredients of our food. They are mainly contained in fruits and vegetables – also including `alkaline mineral citrate´, which ensures a better fat loss (Calium -, magnesium – and calcium citrate). (- article `Intake of salts´ will follow -).

`Whole grain food´ as a dietary addition?

`Whole grain food´ is a staple food. It is known as fiber, to clean the intestine and help us with digestion. But, what about the ingredients that are contained in the grain? Can all of them reach the bloodstream to supply our body with it? Can the intestinal as to say `crack this nut´? You should ask this question yourself. Just take a grain `under the microscope´ and look at it thoroughly.

Conclusion

`Whole grain food´ is a fiber. Dietary fibers have to promote the digestion. But: Who mainly eats grains, should consider the following: Whole grains are many calories. They are detracting plenty of water. Whole grain contains dietary fiber the intestines cannot split, to supply the body with energy. Many whole grain products contain no or little whole grain. To make them visually look like whole grain, they are treated with additives that contain much sugar.

A so called `Whole grain product´ from Sweden

Once again I note that this article is not a `promotional event´. It is an independent advertising by myself, with income just for you. Under this category I will publish further more articles which are based on my personal experience.

The Sesame crispbread belongs to my favorits. The sesame seeds has been enriched with sea salt. As a good example I show you the detailed description of this product. I have copied the photos from the package (copy by PJP).

Packaging design front:

DSC04309

Infos on package backside

DSC04312

Infos in (sorry) German

DSC04315

DSC04314

Now – you might ask yourself: Why the enlargements of the product description? The purchase is that I want you to read the `small prints´ of foodstuff products and in particuar medicinal preperations, because behind it there might be hidden important informations about the ingredients of the product.

Thank you!

PJP

Gesunde Ernährung – VOLLKORN

Ist Vollkorn gesund?

Um diese Frage zu beantworten, müssten wir uns ein Vollkorn einmal genauer ansehen. Im guten Deutschen Schwarzbrot sind diese Körner reichlich enthalten.

Was sind Nahrungsergänzungsmittel?

Ein Nahrungeergänzungsmittel soll unseren Darm zusätzlich gesunde Inhaltsstoffe unserer Nahrung zuführen. Die sind überwiegend in Obst und Gemüse enthalten. Insbesondere auch basische Mineralcitrate, die für einen besseren Fettabbau sorgen (Magnesium-, Calium- und Calciumcitrate). – dazu mein Artikel `Aufnahme körpereigener Salze´ in Folge – .

Vollkorn als Nahrungsergänzungsmittel?

Vollkorn ist ein Grundnahrungsmittel. Es wird als Ballaststoff bezeichnet. Es soll den Darm reinigen und uns bei der Verdauung unterstützen. Wie sieht es aber mit den Inhaltsstoffen aus, die im Korn enthalten sind? Erreichen sie die Blutbahn, um sie unserem Körper zuzuführen? Kann der Darm diese Nuss knacken, wie es so schön heißt?

Diese Frage sollten sie sich einmal selber stellen. Nehmen sie ein Korn doch einmal `unter die Lupe´ und betrachten sie es sehr genau.

 Fazit

Vollkorn ist ein Ballaststoff. Ballaststoffe haben die Aufgabe, die Verdauung zu fördern. Wer sich aber einseitig überwiegend mit Vollkornprodukten ernährt, sollte folgendes bedenken: Vollkornprodukte sind sehr kalorienreich. Sie entziehen dem Körper viel Wasser. Vollkorn enthält Ballaststoffe, die der Darm nicht aufspalten kann, um den Körper mit Energie zu versorgen. Viele Vollkornprodukte enthalten kein bzw. wenig Vollkorn. Um sie optisch wie Vollkorn aussehen zu lassen, werden sie mit Zusätzen behandelt, die viel Zucker enthalten.

Ein Vollkorn Produkt aus Schweden

Ich weise noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass dieser Artikel keine Werbeveranstaltung ist. Er ist eine unabhängige `Werbung in eigener Sache´, an der nur sie verdienen. Unter dieser Kategorie werde ich weitere Artikel veröffentlichen, die es auf Grund meiner Erfahrungswerte beurteilt werden.

Das Sesam Knäckebrot von Wasa gehört dazu. Der Sesamsamen wurde mit Seesalz angereichert. Die ausführliche Beschreibung dieses Produktes ist beispielhaft. Ich will sie jetzt einmal vorstellen. Die Fotos habe ich von der Packung kopiert (copy by PJP).

Wie das Produkt angeboten (verkauft) wird

Ansicht der Packung von vorne:

002_wasavorn

Infos auf der Rückseite der Packung

003_wasarucks

Die Hinweise auf Deutsch

005_wasadeutsch2

004_wasadeutsch

Sie werden sich jetzt fragen: Warum dieser Aufwand mit den Vergrößerungen der Produktbeschreibung?

Er soll sie dazu motivieren, sich beim Kauf von Nahrungsmitteln und insbes. medizinischen Präparaten auch das `Kleinstgedruckte´ durchzulesen. Denn dahinter verbergen sich häufig ganz wichtige Informationen über die Inhaltsstoffe!

Vielen Dank!

PJP

WARNUNG!! – IN KÜRZE

Bei dringenden Anliegen lässt sich auch aus dem Urlaub einmal etwas veröffentlichen.

Das Thema heute betrifft unsere Ernährung, die wichtigste Grundlage unseres Lebens. Aufgrund einer ungesunden bzw. falschen Ernährung durch industriell gefertigte Nahrungsmittel sind viele Mitbürger `zu dick´, was insbesondere auch den Bauchumfang (Bauchverfettung) betrifft. Schon seit vielen Jahren wird mit den unterschiedlichsten Methoden zum `Abnehmen´ geworben und bislang ohne durchschlagenden Erfolg. Die meisten suchen nach immer neuen Möglichkeiten, ihren Fettansatz zu reduzieren.

Dagegen gibt es seit einiger Zeit bereits seriöse neue wissenschaftliche Erkenntnisse zur `richtigen Ernährung´, die der Öffentlichkeit bislang aber noch vorenthalten werden. Warum mag das wohl so sein? Dies Frage überlasse ich ganz ihnen, liebe LeserInnen.

Was derzeit unseren Markt überschwemmt sind die sog. `Wundermittel´ aus den USA, um die in `rafiniertester´ Weise geworben wird. Angeblich ist die Wirkungsweise dieser Produkte wissenschaftlich belegt. Viele `Fachleute´ darunter auch Ärzte schließen sich dem an und das Produkt wird erfolgreich vermarktet. Damit aber noch nicht genug. Andere sehen ihre Chance gekommen und bieten zusätzlich eine Vielzahl ganz neuer Mittel an, die wahren Wundermittel, die alles übertreffen. Das wird dann auch noch durch Kommentare von Käufer des jew. Mittels belegt, die damit alle übereinstimmend in kürzester Zeit mindestens 7 kg abgenommen haben. Die Anzeige bezog sich auf einen Bericht der seriösen Apothekenrundschau und ich war von diesem Angebot so überzeug, das ich es mir kaufen wollte. Da ich mich vorher immer genau informiere, legte ich es einem befreundetem Experten (Chemiker) vor, mit der Frage, ob da was dran sei. Er ist quasi `in die Luft gegangen´ und meinte, das sei Betrug und man könne die Leute, die für so etwas werben sogar zur Anzeige bringen.

Inzwischen hat sich ein riesiger Markt der `Abnehmwunder´ entwickelt. Das Angebot von Pillen, Tröpfchen und dergleichen, jeweils mit einem Fachexperten im Hintergrund schleicht sich überall ein und ist nicht mehr zu durchschauen.

Wie aber gehen wir damit um, wenn wir abnehmen wollen? Bei welchem dieser Produkte sind wir auf der sicheren Seite? Oder könne wir das gar selber in die Hand nehmen, so ganz ohne Beratung?

Ich will mich mit dieser Frage `Sabine Güntsche´ mit ihrem Neujahrsgruß anschließen. Der Leitspruch ihrer `Site´ ist ein Zitat von `Hippokrates´, der da sagte:

`Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel und eure Heilmittel eure Nahrungsmittel sein´.

Frau Güntsche hat sich einmal mit einem `Ernährungsexperten´ zusammengetan, um mit ihm zusammen einen optimalen Ernährungsplan zu erarbeiten. Schließlich kam sie zu dem Ergebnis,

daß die ausgewählte Person zwar über einiges Hintergrundwissen verfügte, aber dieses Wissen nur dazu einsetzte, irgendein „Wundermittel“ zum abnehmen zu verkaufen und der Ansicht war, ich würde Ihn dabei unterstützen. Da ich persönlich nichts von derartigen Produkten halte und auch jedem davon abraten würde, derartige Mittel zur Gewichtsreduzierung einzusetzen, war die Zusammenarbeit zu Ende, bevor sie richtig begonnen hatte“ (Sabine Güntsche).

Zu welcher Schlussfolgerung Frau Güntsche in ihrem kurzen Bericht kommt können sie von ihr selbst erfahren:

http://www.entgiftungscoach.com/2015/01/04/woran-erkennst-du-einen-experten/

Ich möchte dem noch hinzufügen, dass letzten Endes ein `unabhängiger´ `Nahrungsmittelchemiker´ der beste Berater in Sachen `Nährstoffe´ ist, sofern er sich nicht von einem Wundermittel-Anbieter hat kaufen lassen.

Vielen Dank!

Pete J. Probe