Geheimnis der Psychologie – Gefühle pt. 1

It’s time for 4alle/4all

to turn to psychology again. To do this I reblogged a articles of 2015 again. The question arises how we perceive our feelings and integrate them into our lives. The series feelings is continued here in the hope that readers will like to share something about themselves.

Translate into your language if you like. Open the link, do it yourself:

Bing Translator

Es ist für 4alle an der Zeit

sich wieder der Psychologie zuzuwenden. Dazu habe ich einen Artikle von 2015 noch einmal besser formatiert reblogged. Es stellt sich die Frage, wie wir unsere Gefühle wahrnehmen und in unser Leben integrieren. Die Serie Gefühle wird hier fortgesetzt in der Hoffnung, dass die Leser etwas über sich mit-teilen mögen.

4alle/4all

Gefühle verbergen ein großes Geheimnis.

Die Psychologie tut sich sehr schwer damit, sich mit Gefühlen auseinanderzusetzen. Dabei ist die Gefühlswahrnehmung sowie – Verarbeitung bei uns Menschen ganz unterschiedlich ausgeprägt, von den `Hochsensiblen´ bis zu den eher abgestumpften Individuen. Gefühle sind sogar ein vernachlässigtes Gebiet der psychologischen Forschung, und diese Tatsache muss uns doch eigentlich sehr verwundern.

Jede(r) hat Gefühle

Gefühle begleiten uns ein ganzes Leben lang von Geburt an bis in den Tod hinein. Die Bandbreite der Ausprägungen ist praktisch unbegrenzt. Dazu einige Beispiele subjektiven Gefühlserlebens:

Angst, Schrecken, Ärger, Wut, Freude, Entzücken, Traurigkeit, Kummer, Bestätigung, Vertrauen, Abscheu, Ekel, Erwartung, Überraschung, Erstaunen etc… Umgangssprachlich wird häufig gefragt `wie fühlst du dich?´ zum Beispiel bei Krankheiten, Genesung, Schmerzen, Liebeskummer oder `einfach nur so´. Dann werden sie mit Worten wie `gut, schon besser, super, nicht gut, schlecht, beschissen´ etc. oder einfach mit `ich bin (total) gut – bzw. schlecht –  drauf´ zum Ausdruck gebracht.

Gefühle in `Beziehungen´

Ursprünglichen Post anzeigen 546 weitere Wörter

Rock-Pop-History – with Alexis Korner

Alexis Korner

Would have been 90 years old on April 19th 2018.
Although he wrote music history, he was a very humble person. For the current occasion here once again researched his special music story.

wäre am 19. April 2018 90 Jahre alt geworden.
Obwohl er Musikgeschichte geschrieben hat, war er ein sehr bescheidener Mensch. Aus aktuellem Anlass hier noch einmal seine besondere Musikgeschichte in englischer Sprache recherchiert.

4alle/4all

We proudly present:

Mr. Alexis Korner

Hello Alexis, will you tell us your Musical History?

Yes, it`s me. Alexis Korner. They call me `Father of white Blues´. I` m coming back to join you all together in music. Let´s start a session together.

My biography in short

I was born on 19. April 1928 in Paris to an Austrian Jewish  ather and a Greek mother. I spent my childhood in France, Switzerland and North Africa and arrived in London in 1940 at the start of World War II. One memory of my youth was listening to a record by black pianist Jimmy Yancey during a German air raidI said to myself:

„All I want to do now is play the blues“.

After the war, I played piano and guitar (my first guitar was built by friend and author Sydney Hopkins.

My early music history

In 1949 I joined `Chris…

Ursprünglichen Post anzeigen 400 weitere Wörter

Forschung: 5 Gründe, warum Hunde uns einfach glücklich machen!

Hunde haben alles, was vielen von uns fehlt.

Sie leben ausschließlich im `Hier und Jetzt´, sind die besten Psychotherapeuten und wir können viel von ihnen lernen.

Hier sind 5 Gründe, die für einen Hund im Haus sprechen:

Translate into your language (follow the link and do it yourself):

Bing Translator

Freija's Thing

cocker-spaniel-3250228_1280

Eine aktuelle Studie belegt, dass sich das Spazierengehen mit Hund positiv auf unsere psychische Gesundheit auswirkt. Und das ist nicht der einzige Vorteil!

Ursprünglichen Post anzeigen 459 weitere Wörter

Was spielt sich da in unserem Kopf ab?

Gute Frage an die sog. Erwachsenen

Unsere Kinder entdecken die Welt nicht wie wir wollen, sondern wie SIE wollen. Dabei können wir viel von ihnen lernen, solange sie noch nicht `verbogen´ worden sind. Kinder kommunizieren auch anders als wir. Sie kennen auch noch keine Angst vor unseren Haustieren (zB Hunden), und die merken das.

Mein Versuch Kinder zu erreichen (follow the link):

Wer – wie – was oder nicht

Flohnmobil - im Alltag unterwegs

IMG-20180308-WA0007

Ursprünglichen Post anzeigen

MilchpreisPolitik – ein mieses Geschäft

4alle/4all

Aus aktuellem Anlass wiederhole ich einen Artikel für die Landwirtschaft von 2016

Ich will hiermit noch einmal darauf hinweisen, dass die MilchreisPolitik derzeit schon viele Bauern in den Ruin getrieben haben. Sie mussten ihre Höfe zT aufgeben und in einem sog. Lohnbetrieb für größere landwirtschaftliche Betriebe hart arbeiten. An geregelte Arbeitszeit ist da nicht zu denken, und sie dauert in der Saison bis in den späten Abend (alle Infos durch Gespräche belegt).

Translate into your language (open the link, do it yourself):

Bing Translator

Milchpreispolitik in Frankreich

In Frankreich haben derzeit die Bauern aufgrund der Milchpreispolitik mit ihren Treckern, Heu und Strohballen etc.pp schlichtweg die Grenze dicht gemacht bzw. blockiert. Dadurch entstand dem Staat auf Dauer ein so großer wirtschaftlicher Schaden, dass die Bauern schließlich subventioniert wurden. Ich hatte von unseren Landwirten derzeit mehr erwartet und hatte einiges auf dem Plan, aber es zeigte sich keiner bereit, mit mir darüber…

Ursprünglichen Post anzeigen 411 weitere Wörter

Loriot Advicer pt. 4 – lifestyle

Die Silvesterfeier ist mal wieder angesagt.

Und auch für das Neue Jahr sollten Loriots Lebensweisheiten nicht in Vergessenheit geraten.
Wie seht ihr das?
War es richtig, dass der Hippie Erwin seine Vermieterin zu seiner Party eingeladen hat?
Diese Frage beschäftigt mich, und es stellt sich die Frage, wie diese Feier für die ältere Dame wohl ausgegangen ist.
Na denn, frohes Silvesterfeiern!!
PJP

4alle/4all

Daily life is full of surprises and temptations. Especially in the dark season. This week the following experiences of Loriot were reported. They’re supposed to be a lesson to us.

1-DSC07093

The real master of flirting always finds the right word at the right time.
Here: „Has anyone ever told you what beautiful brown eyes you have?“

3-DSC07091

With you on weekends I can forget all the stress of everyday life.

5-DSC07088

It was tactically correct by tenant Erwin (front center) to invite his landlady (marked) to a party with his friends.

4-DSC07090

Especially for the highlights in the context of experiencing love and nature, the principle is: to stop when it’s most beautiful

2-DSC07092

The car alone doesn’t make it. 

Copyright © aller Bilder: Loriots heile Welt, 1973 Diogenes Verlag AG Zürich

ISBN 3 257 00927 5

PJP

Ursprünglichen Post anzeigen

hat agrarminister schmidt zuviel glyphosat gesoffen?

Bei dem ganzen Desaster kommt mir der Einsiedler gerade recht.

Hab mal richtig abgelacht und meine `Wut im Bauch´ etwas abgebaut. Ich denke, Herr Schmidt bekommt das Glyphosat gratis geliefert für seine Stimme in der EU und kann sich einen Vorrat anlegen. Prost Glyphosat Herr Schmidt. Ich bevorzuge allerdings Glywein.

einsiedlerblog

Ursprünglichen Post anzeigen