Leonard Cohen ist gestorben

Am 10. November 2016 verstarb der legendäre Lyriker, Songwriter und Musiker Leonard Cohen im Alter von 82 Jahren.

Offizielle Mitteilung von Label Sony Music Canada:

„It is with profound sorrow we report that legendary poet, songwriter and artist, Leonard Cohen has passed away. We have lost one of music’s most revered and prolific visionaries. A memorial will take place in Los Angeles at a later date. The family requests privacy during their time of grief.“

Titelbild ©Joel Saget/AFP/Getty

Translator (do it yourself)

Bing Translator

In Los Angeles soll eine Gedenkveranstaltung für Leonard Cohen stattfinden. Leonard wurde am 21. September 1934 in Kanada geboren. In seiner Geburtsstadt Montreal sind die Fahnen auf Halbmast gesetzt. Er hatte zuletzt in der Nähe seiner beiden Kindern und seinem Enkelkind in Los Angeles gelebt. Mit einem sehr morbiden Album und bei einem Interview im Magazin „New Yorker“ habe er jüngst angedeutet, dass er sich dem Sterben nahe fühle. „Ich bin bereit zu sterben. Ich hoffe nur, es wird nicht zu ungemütlich. Das ist es dann auch schon für mich.“ (vgl. Bild). 

In den 60er Jahren lebte Leonard im legendären Chelsea Hotel in New York. Dort lernte er Kollegen wie Bob Dylan, Joni Mitchell und Janis Joplin kennen. Für Janis schrieb der den Song `Chelsea Hotel No. 2´. Er war ein leidenschaftlicher Frauenliebhaber, was in den Lyrics seiner songs wohl nicht zu überhören ist. Zugleich ein tiefsinniger spiritueller Mensch, der seine Gefühle durch sein `unfassbares´ Charisma auf seine Zuhörer übertrug.

Leonard Cohen hier vor 40 Jahren in Frankfurt, als der dort ein Konzert gab

004_2w649qhighc0-bild

Foto: dpa

Die bekanntesten seiner so zahlreichen Songs sind unbestritten die Klassiker `Hallelujah´, `Suzanne´, `So long Marianne´.. etc.pp

 

Genug geschrieben noch nichts gehört. Wer Cohen nicht kennt, sollte jetzt mal gut zuhören, denn seine Texte sindGenu teilweise nicht so leicht einzuordnen, wie in seinem Stück

Hallelujah:

Anfang 1. Strophe:

`Now I`ve heard a secret cord – that David played and it pleased the Lord – but you don`t really care for music.. do you?…

2. Strophe:

Your face was strong but you needed proof – You saw her bathing on the roof – Her beauty and the moonlight overthrew you – She tied you to a kitchen chair – she broke yout throne and cut you hair – And from your lips she drew the Hallelujah…´

Now listen: 

LIVE at Montreal-Jazz-Festival

Zum Schluss noch ein Klassiker mit Kommentar

Suzanne

Leonar Cohan ist gestorben, aber noch lange nicht tot. Er lebt in uns weiter mit seinen Lyrics und seiner Musik.

PJP

2 Kommentare zu “Leonard Cohen ist gestorben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s