EU-policy and human rights – facts&fotos

Die EU und die Human Rights (Menschenrechte)

„The Council of Europe is responsible for both the European Convention on Human Rights and the European Court of Human Rights.[24] These institutions bind the Council’s members to a code of human rights which, although strict, is more lenient than that of the UN Charter on human rights.[citation needed]“ (Wikipedia).

Read more on Wikipedia:

EU Convention on Human Right

Dazu ein Zitat aus meinem Bericht vom 15. September 2015

`Die Europäische Gemeinschaft hat sich/ ist im Rahmen der UN-Charta dazu verpflichtet, die Umsetzung der Menschenrechte einzuhalten.´

Seit Beginn der Flüchtlingskrise ist die EU `der Einhaltung dieser Verpflichtung nicht nachgekommen ist.

The refugee crisis from the beginning shows, that the EU failed to fulfil this obligation.

The Brexit

England doesn`t share with EU refugees politics and Human Rights

The UK´s Indipendant factchacking Charity:

What would be the effect on human rights if the UK leaves the EU? Some things won’t change—and some things will. We would still be signed up to the European Convention on Human Rights The United Kingdom has signed the European Convention on Human Rights, which is an international treaty enforced by the Council of Europe—a group of 47 countries from Iceland to Russia…..

What does the Queen-Family say?

0030_quenn_landbesitz

??????

Read more:

England leaves the EU

How long will it last?

Dazu Fortsetzung Zitat aus meinem Bericht vom 15. Sepember 2015

`Schutz und Unversehrtheit von Frauen, Kindern, Behinderten, sowie Opfern von Menschenhandel hat sie nicht gewährleistet. Die Gemeinschaft EU hat damit kläglich versagt, wie die Bilder der Pressemedien uns allen allzu deutlich vor Augen führen.´

Protection and safety of women, children, people with disabilities, and victims of trafficking in human beings had not been guaranteed. The community EU has so miserably failed as the pictures of the press media lead us all too clearly in mind.
Migrants rescue off the Libyan coast
0026_fluchtlinge
Another foto of a children’s corpse washed up onto the beach generated world-wide horror. I won`t post it in my report. And the last one in the world-press was this one taken at the Lybien beach:
Bodies wash up on Libyan beach

A buoyancy aid lies on a beach where bodies of migrants washed up, in Zuwarah, west of Tripoli, Libya, 02 June 2016. According to media reports citing Red Crescent officials, at least 85 bodies have washed up onto Libyan beaches this week. EPA/MOHAME BEN KHALIFA +++(c) dpa – Bildfunk+++

Aktuelle Facts:

More than 3,000 refugees have drowned since the beginning of the year 2016 in the Mediterranean.

The death toll was significantly higher than in the first seven months of the previous year

Mehr als 3000 Flüchtlinge sind seit Jahresbeginn 2016 bei Schiffsunglücken im Mittelmeer ertrunken.

„Die Zahl der Todesopfer liege damit deutlich höher als in den ersten sieben Monaten des Vorjahres, teilte die Internationale Organisation für Migration (IOM) am Dienstag mit. Damals seien 1917 Menschen bei der gefährlichen Überfahrt nach Europa ums Leben gekommen, dieses Jahr gebe es bislang mehr als 3034 Opfer“ (Merkur/de Dezember 2. 2016).

 

0030_103988514-fluechtlinge-mittelmeer-yng

©dpa

What is a human life worth today ? Why don`t we see any more fotos like this in the press? And what does The EU do?

Economic policy

Actually the Seehofer CSU is fighting for a motorway (Autobahn)- toll for foreigners and some neighboring countries want to go to court about it.

Die Autobahn-Maut für Ausländer, die die CSU eingebracht hat, ist das derzeit brisante Thema. Einige Nachbarländer wie zB Holland wollen dagegen Klage einreichen.

Money Money Money

Auf die Frage nach den Kosten und dem bürokratischen Aufwand, die diese `Aktion´ mit sich bringt, weicht die CSU (noch) aus.

Fazit:

Letztlich dreht sich alles um`s Geld und wirtschaftliche Interessen, von denen die Politik gesteuert wird.

Blogger und andere Leser dieses Artikels

Die meisten sagen:

Da kann man ja nichts machen. Ich halte mich da raus und schreibe über andere Themen.

Mehr nicht.

PJP

Zugabe (as usual with music)

Listen and relax with ABBA

Jan Böhmermann – Vorsicht bissig!

 Jan Böhmermann meldet sich aktuell zurück im Deutschen Fernsehprogramm.

Mit seiner reichlich gewagten Schmähkritik hat er Geschichte geschrieben. Und das hat vieles bewegt. Die sog. Pressefreiheit sollte in Deutschland so weit es geht bewahrt werden, wenn sie auch politischen Interessen ausgesetzt ist (vgl. Rechtspopulismus etc.pp). Rein rechtlich ist Jan Böhmermann in Deutschland nicht zu belangen.

Titelbild © dpa/Montage MEEDIA

Erdogan und die EU

Recep Erdogan hat genug Probleme im eigenen Land, für die er in der Verantwortung steht. Das betrifft auch deutsche Journalisten, die ausgewiesen wurden, weil die `sog´. Pressefreiheit in der Türkei noch stark eingeschränkt ist. Aber anstatt sich damit zu beschäftigen, sollten WIR lieber `vor der eigenen Haustür fegen´.

Was heißt Pressefreiheit

Und das gilt insbes. auch für die EU, der wir alle angehören. Zum Austritt `Großbritanniens´ aus dieser `Gemeinschaft´ soll in England eine `Volksabstimmung´ durchgeführt werden. Und das, obwohl ein Austritt aus der EU ausgeschlossen ist, weil die `Wirtschaftslobbyisten´ das letztlich entscheiden. Denn ein Austritt aus der EU ist für die englische Wirtschaftspolitik und den Londoner Finanzmarkt kaum vorstellbar. Ich weiß nicht, inwieweit den englischen Bürgern das bewusst ist. Aber das ist `wie gesagt´ alles eine Frage, der englischen Pressemedien (`Rechtspopulismus´ inclusive). Während die Türkei im Rahmen der Flüchtlingspolitik `ihre Hausaufgaben gemacht hat´, hinkt die EU immer noch hinterher. Das begann mit dem Verstoß gegen die  `UN-Menschenrechts-Konvention´:

EU gegen Menschenrechte

Einigkeit erfordert Recht

In unserem Land

Deutschland hat mit der Flüchtlingspolitik von Angela Merkel und dem unermüdlichen Einsatz der vielen ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer hervorragend abgeschnitten. Jetzt geht es darum, die Integration der Flüchtlinge voranzubringen. `Bildung´ ist das Schlüsselwort.

Wirtschaft braucht Bildung

Freier Internetzugang für alle Bürger, ein aktuelles Thema (vgl. Pressemeldungen). Dann geht es letztlich nur noch darum, die Steuereinnahmen `bundesweit´ gerechter zu verteilen, um es mal so auszudrücken. Die `Leiharbeiter´ wissen ein Lied davon zu singen. Aber das ist ein anderes Thema, das uns noch beschäftigen wird. Sigmar Gabriel hat trotz einer `Vireninfektion´, die er gerade überstanden hat, schon vieles auf den Weg gebracht (vgl. Presse).

Aus aktuellem Anlass

Trio Schlagzeuger Peter Behrens ist gestorben

Peter Behrens, der Schlagzeuger von der Gruppe `Trio´ ist im Alter von 68 Jahren gestorben. Er verstarb an multiplem Organversagen. So wie ich Peter Behrens kenne, hat er wohl zu sehr auf seine `Selbstheilungskräfte´ vertraut, anstatt sich einer regelmäßigen ärztlichen Vorsorgeuntersuchung zu unterziehen. Es war ihm jedenfalls gelungen, seinen Alkoholkonsum fast ganz einzustellen. Außerdem war er als `Sozialempfänger´ wie bekanntlich alle anderen `Kassenpatienten´ in der Gesundheitsversorgung ganz erheblich benachteiligt.

Peter Behrens war ja soz. als Clown in der Gruppe vertreten und ist als solcher auch noch aufgetreten. Aber im Großen und Ganzen war ihm der weltweite Erfolg mit Trio wohl zu viel. Er war einfach und bescheiden. Kralle Krawinkel ist kürzlich auch verstorben. Nur Stephan Remmler, der Kopf der Band, lebt als Produzent in Spanien und hat kürzlich eine sehr talentierte studierte Musikerin aus USA in Deutschland promoted. 

Für Peter Behrens ist es letztlich nur gut, dass er aus dem Koma nicht mehr erwacht ist. Hier für ihn noch ein letzter Nachruf – sein erster Auftritt mit `Da Da Da´:

Peter Behrens im Trio

Zugabe:

Rowan Attkinson auch als Mr. Bean bekannt lässt grüßen, ein Clown der Sonderklasse beim  Haareschneiden:

Bean beim Friseur

PJP

Auch das noch

Nur einmal im Jahr kommt ein Bus nach `La Torre d`Orist´. Er ist das einzige öffentliche Verkehrsmittel, das die 250 Seelen-Gemeinde im Nordosten Spaniens mit den umliegenden Dörfern verbindet. Aber kein Fahrgast steigt ein oder aus. „So geht das schon seit vielen Jahren“, berichtete der Busfahrer Miquel Palacios der Zeitung `El Periodico´. Wenn es keine täglichen Busverbindungen gibt, nehmen die Leute andere Verkehrsmittel. (Quelle OZ vom 15. März 2016)

Titelbild: Von Vwexport1300 – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0,

Verkehrsmittel in Europa

Öffentliche Verkehrsmittel gehören zum Leben schlechthin. Von der Postkutsche über den Zugverkehr bis hin zum Porsche. Der Ausbau der Verkehrsmittel für Jedermann macht erstaunliche Fortschritte. Das Zugverkehrssystem der Deutschen Bundesbahn hat derzeit aber Nachholbedarf und muss dringend saniert werden. Neben der Zugfahrt bieten sich inzwischen aber Möglichkeiten, mit dem Bus diverse Städte noch kostengünstiger zu erreichen. Und das sogar europaweit. Und so wie es aussieht, amortisiert sich das auch für die Busunternehmen. Der einzige Nachteil, man braucht mehr Zeit als mit dem Flieger. London hat das beste Verkehrsnetz. Die U-bahn (The tube – die Röhre) befördert im Jahr 1.305.000.000 Passagier und hat das längste Streckennetz Europas (weltweit auf Platz 3). Von außerhalb geht`s auch mit dem Zug bis in das Londoner Zentrum. Der Service in den Zügen ist gut, mit einem Bier oder einem kleinen Imbiss. Neben der U-Bahn noch ein ausgeklügeltes Bussystem, mit dem man alles erreicht. Sehr attraktiv der Ausblick vorne im oberen Stock. Außerdem fordern Kuriere und Studenten noch ein Fahrradleitsystem, das noch ausgebaut werden muss. Und wem das alles noch nicht reicht, der nimmt sich eins von den 1712 Taxen. Mit dem eigenen Auto findet man in London wohl keinen Parkplatz mehr. Das Auto ist für den privaten Gebrauch ausgeschlossen. Abgehakt.

Ein Auto aus Deutschlang

Am 3. September 1875 wurde der österreichisch-ungarische Autokonstrukteur Ferdinand Porsche geboren. 1931 gründete er die Firma „Dr. Ing. h. c. F. Porsche GmbH“ und wurde einer der Väter des sog. KdF-Wagens besser als VW Käfer bekannt. Am 30. Januar 1951 verstarb Ferdinand Porsche im Alter von 75 Jahren. In diesem Jahr wäre er 141 geworden.

Der VW Käfer war schließlich als Volks-Wagen unschlagbar. Er läuft und läuft und läuft, sogar heute noch, hin und wieder ein Ölwechsel, Zündung mal eingestellt, und er läuft wieder flott luftgekühlt weiter. Mit über 21,5 Millionen Fahrzeugen war der Käfer das meistverkaufte Automobil der Welt, bevor er im Juni 2002 vom VW Golf übertroffen wurde.[1]. Mit dem `VW-Bus´ wurde eine neue Generation in`s Leben gerufen. Der VW-Bus war das Auto für alle Zwecke. Als Reisewagen, Familienwagen, Kleinbus, Camping und Abenteuer eingesetzt einfach unvergesslich. Seit eh und je ist VW `das´ Standbein der deutschen Wirtschaftskraft. Und das soll nun ein Ende haben? Jedenfalls wird alles versucht, um VW in die Knie zu zwingen. Wegen eines sehr verfänglichen Fehlers in der Programmierung der Abgaswerte, um einen noch günstigeren Wert herauszuschlagen. Wie auch immer dieser Rechtsstreit ausgeht, er hat jedenfalls schon politische Dimensionen erreicht. Die Forderung, andere Autohersteller einer gründlichen Prüfung zu unterziehen, steht noch aus. Das macht jedenfalls noch Hoffnung.

VW_Käfer_Baujahr_1966

VWexport1300 Bj. 1966

6-Kaefertreffen-in-Luenen-VW-BUS-T1-a21469734[1]

VW-Bus T1

Fazit

VW ist VW und muss VW bleiben.

PJP

Asylpolitik – Pressestimmen

Asylantendebatte

Pressestimmen aktuell

Angela Merkel in focus online:

„Lassen Sie uns zeigen, dass wir glauben, die Probleme lösen zu können.“

Die Union müsse „Zuversicht zeigen, dass wir das hinkriegen“. Dafür wurde sie mit viel Beifall bedacht, berichteten einige Teilnehmer der Sitzung. Andere diskreditierten diesen Beifall sofort als bestellt. Die Stimmung zwischen den Schwesterparteien bleibt frostig.

Armin Laschet (CDU) in WAZ (ots):

Ein Zuzugsstopp für Muslime ziele in die falsche Richtung

„Die Forderung des bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer (CSU) nach einem Zuzugsstopp für Muslime zielt nach Einschätzung des früheren NRW-Integrationsminister Armin Laschet (CDU) in die falsche Richtung. „Ein Großteil unseres Integrationsproblems sind jene Zuwanderer, die zum Teil seit vielen Jahren in unseren Sozialsystemen leben und keinen gesellschaftlichen Aufstieg schaffen“, sagte Laschet den Zeitungen der WAZ-Mediengruppe (Dienstagausgaben). Deutschland sei seit 2008 „Auswanderungsland“, weil mehr Menschen das Land verlassen hätten als gekommen seien. „Vor allem gut ausgebildete und hervorragend integrierte Fachkräfte haben Deutschland den Rücken gekehrt. Eine Industrienation wird in Zukunft auf die Zuwanderung von Hochqualifizierten nicht verzichten können“, sagte Laschet den WAZ-Titeln.“

Wird die CSU dem noch gerecht werden können?

Mein Kommentar:

Populismus hin und her, die Sache entscheidet: Unsere politische Prominenz streitet mal wieder über das Maß hinaus. CDU und SPD, die Grünen kommen nicht auf einen Nenner. Streit gehört zur politischen Auseinandersetzung schlechthin, ist aber in Anbetracht der Sachlage (Asylpolitik) sowie in seiner Form vollkommen unangemessen, insbesondere wenn es darum geht, ob AFD-Vertreter an einer Talkshow teilnehmen sollen: Ja, sie sollen, `Mitstreiten, Kritik sachlich begründen!´ Haben wir da vielleicht grundsätzlich ein deutsches Problem, mit dem politische Entscheidungen auf die lange Bank geschoben werden? Vor allem, wenn es um unsere Gesetzgebung geht, die im Rahmen des Asylrechts dringender Ergänzungen bedarf? Wie ist es zum Bespiel um unsere Polizei bestellt? Hier muss ich leider schließen. MfG

Vielen Dank!

PJP

Happy New Year – AUSBLICK AUF 2016

Frohes Neues Jahr 2016!

Können wir mit dieser Zuversicht das Jahr 2016 erwarten? Der Jahresrückblick hat viele Spuren hinterlassen. Flüchtlingskrise, Terrorismus, die Verletzung der Menschenrechte schlechthin.

Aber lassen sie uns, dem zum Trotze, eine Vorausschau wagen! Wir werden sehen.

Ausblick auf 2016 – in Form eines CUT UP`s 

Der Ausblick soll in Form eines CUT UP`s erfolgen (vgl. https://4alle.wordpress.com/2015/12/21/cut-up-bedondere-art/ ). Bildlich gesprochen: Sie werfen mir Stichworte zu, die ich kurz kommentiere. Da diese Möglichkeit hier nicht gegeben ist, werde ich mir sozusagen selbst Stichworte setzen und diese kommentieren, was mir gerade zur Verfügung steht, kurz und bündig.

Hier setze ich einen CUT (Schnitt).

2016 – ES GEHT LOS!

Flüchtlingspolitik und Terrorismus

In ihrer Neujahrsansprache kommentiert Angela Merkel ihre Flüchtlingspolitik als `Chance von morgen´. Die Gesellschaft dürfe sich nicht spalten lassen. Wir alle müssen zusammenhalten mit den Flüchtlingen und ehrenamtlichen Helfern. Sozialer Wohnungsbau ist DIE Herausforderung.

Für eine Verbindung zwischen der Flüchtlingswelle und dem Terrorismus hat es keine Hinweise gegeben. Der Verdacht ist unbegründet.

Terrorismus und Weltpolitik

Der Terroranschlag in Paris hat die Welt verändert. Eine Solidarität mit Frankreich ohne Gleichen. Die Angst überwiegt in den westlichen Ländern. Frankreich hat das Nachsehen. Brüssel hat soeben (vor 6 Std.) das Silvesterfeuerwerk abgesagt.

Europäische Union

Die Mitgliedsstaaten der Union können sich nach dem `Debakel´ der Griechenlandkrise bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise nicht mehr einigen. Einfach ausgedrückt: `Einige wollen sich da heraushalten´, obwohl sie damit gegen geltendes Recht verstoßen (vgl. https://4alle.wordpress.com/2015/09/15/europa-auf-der-anklagebank-im-namen-der-menschlichkeit/ )

Unabhängige Nationalstaatlichkeit wird in manchen Ländern übergreifend vor allem von rechten Parteien diskutiert und verhandelt.(z.B. in Holland).

Natur und Umweltpolitik

Das Wetter spielt verrückt. Am Nordpol herrscht jetzt Tauwetter. Tropenluft ist in die Arktis gelangt und die Temperaturen liegen dort aktuell 20 Grad über dem Durchschnittswert. Wir haben den wärmsten Dezember seit der Wetteraufzeichnung (vgl. http://www.focus.de/regional/offenbach-am-main/wetter-mildester-dezember-2015-verabschiedet-sich-mit-waermerekord_id_5182049.html ). Und auch in Teilen der USA spielt das Wetter verrückt (vgl. http://www.wetter.de/usa/wetter-hurricane-18827042/wetterbericht-aktuell.html ). Außerdem noch die katastrophale Überschwemmung in Nordengland.

Mit der Umweltpolitik stehen wir gut da. Angela Merkel hat den Atomausstieg eingeleitet und vorangetrieben(vgl. https://4alle.wordpress.com/2015/12/14/angela-merkel-eine-geschichte/ ) Die Grünen haben so einiges bewegt. Nicht zuletzt haben wir Greenpeace sehr viel zu verdanken. Ihre Aktionen weltweit sind nicht zu übertreffen.

Das `Stromsparen´ ist allerdings in Vergessenheit geraten. Allein durch `Abschaltung´ der Standby-Funktionen ließe sich eine ganze Menge Strom sparen, und wir hätten damit ein AKW weniger.

Wissenschaft und Forschung

Das digitale Zeitalter hat Einzug gehalten und schützt vor Schaden nicht. Online-Banking wurde ganz aktuell `geknackt´. Hacker sind am Werk und werden inzwischen für die Sicherheitssysteme tätig. Sie spielen bereits auch eine Rolle in der Politik. Die Kommunen warnen vor dem Online-Handel, vor einer „Verödung der Innenstädte, vor allem in Mittel- und Unterzentren. `Bis zu 50 000 Läden sind in Gefahr´ , erklärte Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, am Dienstag im Gespräch mit unserer Berliner Redaktion. `Leere Schaufenster in unseren Innenstädten führen zu einer Abwärtsspirale… “ ( NWZ vom 30.12.2015).

Barak Obama besucht 2016 die Hannover-Messe. Die wissenschaftliche Forschung überrascht immer wieder mit neuen Errungenschaften. `Die Technik überholt das Alter´. Eine fliegende Kamera stürzt ab und verfehlt eine Skiläuferin beim Abfahrtsrennen nur knapp. Wer das vor 20 Jahren erzählt hätte, wäre `für Verrückt´ erklärt worden (http://www.spiegel.de/video/ski-alpin-marcel-hirscher-fast-von-kameradrohne-getroffen-video-1637124.html ). Fliegende Paketzusendungen sollen jetzt folgen. Autos und Haustechnik online gesteuert. Musik über alle Maßen über Spotify.

Insbesondere hat die wissenschaftliche Forschung im Hinblick auf die Rückgewinnung von Energieressourcen der Erde große Fortschritte erzielt. Faszinierende Entdeckungen!

Bildungspolitik

Deutschland erlangte in der sog. PISA-Studie Platz 14. „Selektiv, diskriminierend, undemokratisch – die Kritik des UN-Sonderberichterstatters, Vernor Munoz, am deutschen Bildungssystem ist hart…. Munoz kritisiert außerdem, dass Kinder aus Zuwanderungsfamilien systematisch benachteiligt werden“ (SPIEGEL ONLINE 21. März 2007).

Der Bericht von Herrn Munoz (Rechtsanwalt, Pädagoge und Philosoph – vgl. Wikipedia) wurde von der Politik öffentlich ausgeblendet.

Die Bildungspolitik ist derzeit noch sehr von einem  `Qualitätsmanagement´ unterwandert, das mit einem unsinnigen bürokratischen Papierkrieg verbunden ist. Das lässt sich durch `Überprüfungsverfahren´ von Schulen zumindest in Niedersachen belegen.

Um es ganz deutlich auszusprechen ein Beispiel: In einem solchen Überprüfungsverfahren wurde im Abschlussgespräch noch besonders hervorgehoben, dass für die Bedienung des Kopierers jederzeit ein Ordner zur Verfügung stehen müsse, in dem die einzelnen Bedienungsschritte genau erklärt sein müssten (Eigenbeleg 2015).

Wirtschaft, Coaching&Psychologie

Die Abgaskrise von VW ist bedenklich. Sie wurde von der USA sozusagen aufgedeckt. Dabei werden dort Fahrzeuge produziert, die jeden Vergleich der Verbrauchswerte scheuen. VW, Porsche, Audi&Co haben ein Problem, das gelöst werden muss.

Das `Coaching´ nimmt auch gestandene Führungskräfte ins Visier. Nach dem Motto `Mein Haus, meine Autos, meine Pferde´ werden deren Persönlichkeitsstile analysiert (vgl. Das Taschenbuch `Spaß bei der Arbeit trotz Chef´ von von Rainer Sachse und Annelen Collatz Oktober 2015). Es geht darum, Kommunikationsstrategien zu entwickeln, um mit schwierigen Chefs besser umzugehen.

Der Friedensstifter und Erfolgsautor Thomas Gordon (1918 – 2002) ist der Begründer des `Gordon-Modells´. Er wurde 1997, 1998 und 1999 für den Friedensnobelpreis nominiert und war als Berater des Weißen Hauses in der Konferenz zum Thema Kinder tätig (vgl. Wikipedia). Was in Wikipedia noch nachzutragen bleibt: `Sein `Gordon Modell´ ist in 43 Ländern der Welt verbreitet. Seine Bücher wurden in 25 Sprachen übersetzt´.

Seine Standardwerke `Lehrer-Schüler-Konferenz´ und `Familienkonferenz´ sind in der deutschen Öffentlichkeit inzwischen auch aufgetaucht. Das Buch `Gute Beziehungen´ wurde vom Klett-Cotta Verlag 2013 herausgegeben.

Kultur und lifestyle

Das Spielen wird wieder entdeckt. In den USA mit Malbüchern für Erwachsenen, ein Erfolgsschlager. Das Spiel Monopoli wurde vor 80 Jahren patentiert und ist das meistverkaufte Brettspiel der Welt. Der Erfinder Charles Darrow ist der einzige, der es mit seinem Spiel zum Millionär brachte. Um mal den damaligen Mitstreiter Dale Carnegie mit seinem Buch `Wie man Freunde gewinnt´ zu erwähnen: `Sind sie noch kapitalistisch?´

Aber aktuell steht die Ernährung im Mittelpunkt der Betrachtung. `Hungere dich gesund´ um es mal scherzhaft auszudrücken. Smoothys und Nahrungsergänzungsmittel sind das Thema. Wunderpillen und Naturheilmittel im Angebot. Mit den Inhaltsstoffen beschäftigt sich keiner mehr (vgl. https://4alle.wordpress.com/2015/12/28/gesunde-ernaehrung-vollkorn/ ).

Die Musikszene setzt Maßstäbe, kreativ in der musikalischen Gestaltung mit Soundeffekten und schönen Texten präsentiert.

Aus aktuellem Anlass: Lemmy Kilmister, der Begründer des sog. `Schmutzigen Rocks´ ist eine Ausnahmeerscheinung. Er ist vor einigen Tagen nach kurzem Krebsleiden im Alter von 70 Jahren gestorben. Der Nachruf seiner Band Motoerhead bringt zum Ausdruck, wer Lemmy wirklich war. Ein charismatischer Mensch, hochsensibel. Ein Ausschnitt aus seinem Auftritt in Wacken ( http://www.shz.de/nachrichten/deutschland-welt/boulevard/hausband-von-wacken-lemmy-kilmisters-auftritte-in-fotos-und-videos-id12316881.html# ).

Weitere Hinweise insbes. das komplette Konzert 2014 in Wacken

( https://4alle.wordpress.com/2015/12/29/lemmy-kilmister-ist-gestorben/ ).

Die Band Motoerhead gibt es nicht mehr. Sie haben sich mit Lemmy verabschiedet. Damit zurück zu einer anderen Erscheinung.

Die Band `Trio´ um Stephan Remmler hat mit einfachen Mitteln Maßstäbe gesetzt in der kreativen Gestaltung von Musik. Newcomer bringen `frischen Wind´ in die Szene.

Tabitha Jade aus Liverpool , 16 Jahre jung, ist besonders talentiert, perfekt auf der Gitarre und stimmlich sicher mit einer wunderbaren Ausstrahlung für Jung uns Alt.

Sprüche kommen wieder `in Mode´. `Wortspielereien´, Bildersprüche (Images), lustige Videos über What`s app, wie z.B. `Ich glaub Mama ist der Weihnachtsmann´: (z.B. https://www.einfachnurlustig.de/video/psst-ich-glaube-mama-ist-der-weihnachtsmann.3055.html#.VoT7MtvSnIU )

Der Humor verbindet sich mit diesem Video auf geheimnisvolle Weise mit der Sexualität. Oder haben sie sich beim SEX schon mal die Zunge verbrannt? Oder denken sie im Winter auch an die Armen vögeln im Walde?

Sind wir Deutsche humorvoll? Wird in Deutschland genug gelacht? Wie gehen wir mit der Sexualität um? Dazu eine Erhebung von Focus (vgl. http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/sexualitaet/erotik/tid-21608/kultur-und-leben-so-liebt-deutschland_aid_599646.html ). Außerdem ein Artikel aus der ZEIT (vgl. http://www.zeit.de/2003/44/D-Serie_2fSex ).

Zum Schluss mein Dank an den Präfekten der vatikanischen Glaubenskongregation Gerhard Ludwig Müller, der da sagte:

„Humorlosigkeit ist der größte Feind des Reichs Gottes“

Zugabe:

2016 –  Eine Chance von morgen, für positives Denken.

wir schaffen das

yes-we-can

Vielen Dank!

PJP