Schnappschüsse – inside and outside pt.3

Zufällige und geplante Augenblicke

`Ein zufälliger Augenblick ist das beste Foto´.

Diesen Spruch habe ich mal kre-iert und da ist auch viel Wahres dran.

Die prämierten Pressefotos belegen diesen Spruch.

`Je sorgfältiger man plant, desto härter trifft einen der Zufall´,

da ist auch viel Wahres dran. Das haben wir alle schon mal erlebt, oder?

Kreativität – den Augenblick nutzen

Kreativität kann man nicht planen.

Das heißt:

Einfach machen – aus dem Moment heraus etwas tun oder einer Idee nachgehen.

Ansichten eines Schmetterlings, der sich nicht öffnen wollte

Ein befreundeter Hobbyfotograf schickte mir Fotos von bunten Schmetterlingen, die er im Moor aufgenommen hatte. Nur ich hatte in diesem Sommer noch keinen vor die Linse bekommen. Als ich dann meinen überlangen Rasen mähen wollte, passierte es. Ein Schmetterling setzte sich auf meinen Stuhl. Ich holte meine Kamera und ließ den Rasen weiter wachsen.

01-P1590886

Da er seine Flügel nicht  öffnen wollte, habe ich ein paar Außenansichten von ihm geschossen, was ihm offenbar sehr entgegenkam.

04-P1590912

05-P1590927

03-P1590911

02-P1590910

Höhle einer Spinne

Am Eingang zur Terrasse hat sich eine Spinne eine Höhle mit Fangnetz gebaut. 

10-DSC00393

Dieses Bienentier hat sie sich zum Frühstück bereitgelegt.

09-DSC00402

Beim Verzehr hat sie manche Mühe…

06-DSC00435

…und wartete auf neue Opfer.

07-DSC00447

Vielleicht sollte sie mal eine Diät einlegen…

3-P1090361

Zum Intervallfasten hat sie sich in ihr Nest zurückgezogen.

Schnappschüsse inside

1-001_neu_3

Baxxter interessiert sich nicht für meine Foto-Session.

Ihn interessiert nur eines:

2-001_neu_4

`Hast du was von Fleisch gesagt?´

08-DSC00473

Die Zecke, die ich ihm gerade gezogen hab, hier in einem leeren Sahnebehälter zwischengelagert.

Fotos meines Rasens mit Überlänge erspare ich mir. Es regnet inzwischen wieder.

Fotalbum

PJP

Mein aktuelles Tagesgeschehen 4

Ich sitze ja immer im `Hier und Jetzt´ rum, wenn ich über mein Tagesgeschehen berichte und  schreibe, was ich gerade tue. T trinken, mal eine rauchen, aus dem Fenster gucken etc.pp. Aber das kennt ihr ja schon. Aber was ist mit `morgen´ `übermorgen´ und immer so fortlaufend? Das betrifft ja nun die Zukunft….. oder entsprechend mit der Vergangenheit? Eigentlich sind Zukunft und Vergangenheit ja unnötiger Ballast, wenn man z. B. darüber nachdenkt, was alles geschehen könnte….. was man für morgen alles planen will…… ob man auch alles schafft…. was alles schief gehen könnte oder auch nicht…. ob die Sonne scheint, damit endlich mal der Rasen gemäht werden kann….. ob der alte Rasenmäher das noch packt, weil der immer ausgeht….. ob ich jemals glücklich werde u. s. w. …..

Besonders ätzend finde ich, wenn ich auf irgendjemanden warte und warte….. und der kommt nicht (an)…… dann setzt bei mir die sog. Ungeduld ein und mein Hirn spielt verrückt….. ist der/dem was passiert..?.. gar ein Unfall..?.. und so spielen meine Gedanken alles durch….. und ich koche mir erstmal T…. und warte weiter….. 2 Std. und mehr sind keine Seltenheit, bis er/sie dann endlich eintrifft. Schließlich noch den Gedankenmüll zur Vergangenheit….. was gestern, vorgestern u. s. f. alles lief ….hab ich alles richtig gemacht, was wäre wenn ich hätte….. warum habe ich nur den Rasen nicht gemäht….. hab ich einen `Schaden´ aus der Kindheit mitbekommen u. s. w. u. s. f.

Nee, das alles bringt doch nichts, nur das `Hier und Jetzt´ im Moment existiert wirklich, sonst absolut gar nichts. Wer diesen Gedankenballast der Zukunft und Vergangenheit mit sich rumträgt, sollte ihn schnellstmöglich entsorgen. Aber wohin damit, mit diesen Gedanken, die immer wiederkommen….. in die Mülltonne…?… nee, für mich kommt das nicht in Frage….. wie ich das mache, wollt ihr wissen?

Ich stell den ganzen Gedankenmüll einfach in die Bücherborte und danach trinke ich T mit Steevia übrigens immer ohne Milch. Milch im T, na gut, immer hin besser als umgekehrt…. das ist so ähnlich, wenn man ein Haar in der Suppe reklamiert und der Ober sagt. `Besser als umgekehrt´ und da muss ich dem Ober völlig recht geben, denn Suppe im Haar ist nur sehr schwer zu genießen, zumindest mit dem Löffel. Ich mag ja gern ganz scharfe Suppen…. sozusagen messerscharf, da stehen mir immer die Haare zu Berge und der Magen knurrt vor Vergnügen… das tut mir nur gut… meiner Frisur auch. Mit scharf wird ja auch eine menschliche Eigenschaft bezeichnet, wenn z. B. einer zum anderen sagt: `Mensch hast du die scharfe Tussy gesehen´…. oder `ich bin scharf auf dich´…..  `die ist ja scharf wie halb Solingen oder scharf wie Lumpi´ etc.pp…. Lumpi…?.. dabei handelt es sich ja wohl um einen Hund namens Lumpi….. wir haben unseren Hund ja kastriert, aber der ist immer noch scharf wie sonst was….. und schon sind wir bei meinem Lieblingsthema angelangt:…. SEX!

Aber was heißt das schon, wenn man z. B. das Verb `to sex´ mal nachschlägt, dann hat das mit diesem ganzen Schweinkram nichts zu tun….. was mag es aber wohl bedeuten…. etwa `ficken´, was ja keine(r) mehr in den Mund nehmen mag, obwohl es eigentlich nur reiben bedeutet….. passt eher zu Reibekuchen….. das heutige `bumsen´ find ich dagegen übrigens ätzend…. wie auch diese  bumm, bumm-Musik… – …. nein weit gefehlt, to sex heißt einfach nur `das Geschlecht bestimmen´ und davon gibt`s zum Glück ja nur zwei…. Geschlechter, meine ich…. ein drittes Geschlecht wäre wohl echt fatal…. das gibt es nur in der Grammatik…. das Neutrum….. sächliche…. als drittes Geschlecht für den Menschen ausgeschlossen. Ich möchte es nicht mit meinem Stuhl treiben oder mit meiner Teetasse….. man stelle sich das mal bildlich vor, wenn meine Lebenspartnerin mich dabei überrascht…. nur peinlich ….. pervers würde ich sagen.

Aber eins ist sicher, ohne SEX würde ich hier nicht sitzen und ihr würdet euch auch nicht den Kopf darüber zerbrechen, ob euch beim Rasenmähen morgen etwas dazwischenkommen könnte….. ob es regnen wird oder sich überraschender Besuch ankündigt….. ob der Rasenmäher durchhalten wird u. s. f.…… dieses f anstatt w habe ich oben schon verwendet und hat mit unserem Thema SEX nichts zu tun J….. immer nur w zu schreiben, finde ich auf Dauer langweilig….. also f steht für fort…. sprich `und so fort´ oder `in einem fort´.

Fort mit d…. fällt mir ein…. also Ford, die älteste Automarke der Welt….. wer hätte das gedacht, denn Adam und Eva sündigten schon `in einem ford´….. wir haben ja einen Audi….. haben darin bislang noch nie gesündigt, sozusagen triebgesteuert….. vorher hatten wir auch noch einen VW-Bus….. ob wir`s darin mal getrieben haben, wollt ihr jetzt wissen..?.. Pech gehabt, das geht niemanden etwas an!!

Ähnlich verhält es sich mit den Autonummern….. worauf ist dabei zu achten…?… dazu ein wichtiger Tipp: ….. auf die Sitze wohl an erster Stelle, ganz abzusehen davon, den richtigen Gang rechtzeitig einzulegen…. ansonsten kann man sich ganz schön dabei verhakeln und erreicht das gemeinsame Ziel nicht, den sog. Höhepunkt.

Ich denke, ich sollte jetzt mal zum Höhepunkt meines Artikels kommen, im Hier und Jetzt…. aber damit bewege ich mich schon wieder in die Zukunft….. lass es jetzt einfach mal auf mich zukommen, mal sehn was noch kommt.

P a u s e

Habt ihr es gemerkt..?.. , ich bin weder gekommen, noch ist bei mir irgendwas passiert. Und habt ihr gerade was erlebt? Hat es bei euch z. B. geklingelt und ihr habt gerade erfahren, dass ihr` ne Million im Lotto gewonnen habt, oder ist euch einfach nur was auf den Kopf gefallen..? a. s. w. f.

Ich bin jedenfalls nicht auf den Kopf gefallen, trinke meinen Rest T weiter und verbleibe damit im `Hier und Jetzt´mit herzl. Gruß

PJP

P. S. Weitere Ausführungen zum Thema SEX finden sich unter der Kategorie `Sexualität´.

Zugabe

spider_2b

Spinne am Abend….