Baum for Greta – mit Ecosia

Das ist Geschichte (forget it):

TOP 6:  Global Bad News

Der Baum

Bäume sind nicht nur die größten Lebewesen auf der Erde, sondern sie können auch viel älter werden als alle anderen. Mit ihren Blättern stellen die Bäume Sauerstoff her, den wir Lebewesen zum Leben brauchen. Bäume sind Selbstversorger. Sie brauchen Sonnenlicht, Wasser, Nährsalze und Kohlenstoffdioxid und geben mit Hilfe von Chlorophyll (Blattgrün) den Sauerstoff ab, den wir Lebewesen zum Leben brauchen.

Zur Erinnerung:

Wir pflanzen einen Baum

Diese kleine Aktion ist als symbolische Inszenierung für Greta Thunberg und die Aktion Fridays For Future zu verstehen und bezieht sich auf TOP 6 der Global Bad News (vgl. oben). Demzufolge ist es Gretas Aufmerksamkeit nicht entgangen, dass der brasilianische Umweltminister Ricardo Salles am Ende einer Kabinettssitzung „Rettet Amazonien“ sich dafür aussprach, die Covid-19 Pandemie für eine Lockerung von Auflagen der Umweltpolitik zu nutzen. Die Sprecherin von Greenpeace BrasilLuiza Lima, erklärte das so: „Salles glaubt, dass Menschen, die in Krankenhäusern sterben, eine gute Gelegenheit sind, sein Anti-Umwelt-Projekt voranzubringen.

Die Pflanzaktion in Bildern

Diese kleine Buche in Holz verwurzelt:

1-P1590395

2-P1590399

Im Eimer geborgen

In Erde verpflanzt:

5-P1590408

1-4-P1590407

Die kleine Buche Greta hat den Winter 2020/21 überlebt!

Fazit:

Lasst uns einen Baum pflanzen!

Mit oder ohne:

https://de.blog.ecosia.org/

Es bleibt dem Leser überlassen, sich mit Ecosia zu befassen. Aber eines ist sicher: 

Jeder gepflanzte Baum verändert die Welt nachhaltig.

Diese alte Buche als Zugabe:

In etwa hundert Metern Entfernung dieser kleinen Baby-Buche Greta steht eine Blutbuche, die unter Denkmalschutz steht und laut Zertifizierung ca. 280 Jahre alt ist. Da von hohen Eichen umgeben ist sie als `Linsenfutter´ mit der Kamera schwer zu fassen. Dennoch möchte ich sie gern noch vorstellen.

01-P1590454

Ein Haus steht im Weg

02-P1590458

Ausschnitt aus der Krone

16-P1590479

10-P1590471

07-P1590467

12-P1590474

Elefantenfüße

14-P1590477

Mit ein bisschen Phantasie ein Elefantengesicht

05-P1590464

Da die Buche unter Naturschutz steht, braucht sie viel Platz für das Wurzelwerk und die Bewässerung.

Vier Badewannen voll von Wasser verdunstet eine große Buche an einem Sommertag.

Die kleine Baby-Buche Greta hat den Winter überstanden! Möge sie wachsen und noch viel Sauerstoff produzieren!

Fotoalbum mit mehr (Fotos anklicken und zur vollen Ansicht runterladen)

PJP

Baum for Greta – mit Ecosia

Das ist Geschichte (forget it):

TOP 6:  Global Bad News

Der Baum

Bäume sind nicht nur die größten Lebewesen auf der Erde, sondern sie können auch viel älter werden als alle anderen. Mit ihren Blättern stellen die Bäume Sauerstoff her, den wir Lebewesen zum Leben brauchen. Bäume sind Selbstversorger. Sie brauchen Sonnenlicht, Wasser, Nährsalze und Kohlenstoffdioxid und geben mit Hilfe von Chlorophyll (Blattgrün) den Sauerstoff ab, den wir Lebewesen zum Leben brauchen.

Zur Erinnerung:

Wir pflanzen einen Baum

Diese kleine Aktion ist als symbolische Inszenierung für Greta Thunberg und die Aktion Fridays For Future zu verstehen und bezieht sich auf TOP 6 der Global Bad News (vgl. oben). Demzufolge ist es Gretas Aufmerksamkeit nicht entgangen, dass der brasilianische Umweltminister Ricardo Salles am Ende einer Kabinettssitzung „Rettet Amazonien“ sich dafür aussprach, die Covid-19 Pandemie für eine Lockerung von Auflagen der Umweltpolitik zu nutzen. Die Sprecherin von Greenpeace BrasilLuiza Lima, erklärte das so: „Salles glaubt, dass Menschen, die in Krankenhäusern sterben, eine gute Gelegenheit sind, sein Anti-Umwelt-Projekt voranzubringen.

Die Pflanzaktion in Bildern

Diese kleine Buche in Holz verwurzelt:

1-P1590395

2-P1590399

Im Eimer geborgen

In Erde verpflanzt:

5-P1590408

1-4-P1590407

Die kleine Buche Greta hat den Winter 2020/21 überlebt!

Fazit:

Lasst uns einen Baum pflanzen!

Mit oder ohne:

https://de.blog.ecosia.org/

Es bleibt dem Leser überlassen, sich mit Ecosia zu befassen. Aber eines ist sicher: 

Jeder gepflanzte Baum verändert die Welt nachhaltig.

Diese alte Buche als Zugabe:

In etwa hundert Metern Entfernung dieser kleinen Baby-Buche Greta steht eine Blutbuche, die unter Denkmalschutz steht und laut Zertifizierung ca. 280 Jahre alt ist. Da von hohen Eichen umgeben ist sie als `Linsenfutter´ mit der Kamera schwer zu fassen. Dennoch möchte ich sie gern noch vorstellen.

01-P1590454

Ein Haus steht im Weg

02-P1590458

Ausschnitt aus der Krone

16-P1590479

10-P1590471

07-P1590467

12-P1590474

Elefantenfüße

14-P1590477

Mit ein bisschen Phantasie ein Elefantengesicht

05-P1590464

Da die Buche unter Naturschutz steht, braucht sie viel Platz für das Wurzelwerk und die Bewässerung.

Vier Badewannen voll von Wasser verdunstet eine große Buche an einem Sommertag.

Die kleine Baby-Buche Greta hat den Winter überstanden! Möge sie wachsen und noch viel Sauerstoff produzieren!

Fotoalbum mit mehr (Fotos anklicken und zur vollen Ansicht runterladen)

PJP

Andrea Wulf – über Alexander v. Humboldt/Buchtrailer

Andrea Wulf Recherche – Aktualisierung

Meine Recherchen über Andrea Wulf im Zusammenhang mit dem 250. Geburtstag des Naturforschers Alexander v. Humboldt waren mit dem Video von Vimeo unzulänglich. Außerdem war mir nicht bewusst, wie `prominent´ Adrea Wulf ist, nachdem ich sie persönlich in einem ausführlichen Interview im DLF erlebt habe als hätte sie neben mir gesessen. Deshalb möchte ich sie mit einem Trailer zu ihrem Buch erneut vorstellen.

Kurzbiographie – Andrea Wulf (Wdh)

– Kunsthistorikerin und Autorin von „Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur“ und der Graphic Novel „Die Abenteuer des Alexander von Humboldt“ (Antonina Gern) – 

mit folgenden 2 Zitaten aus einem ausführlichen Gespräch im Deutschlandfunk:

„Der`zweite Kolumbus´  – wie er damals bereits genannt wurde – hinterließ Werke, die wegbereitend waren für die Erkenntnis, dass im Universum alles mit allem zusammenhängt und der Mensch nur ein winziger Teil des Großen und Ganzen ist…Und in Deutschland muss man auch sagen: Natürlich kennen viele Deutsche Humboldt, aber sehr viele wissen eigentlich nicht besonders viel über ihn. Ja, da waren Entdeckungsreisen und da ist er ein paar Jahre durch Südamerika gereist, aber dass Humboldt unsere Ideen der Natur revolutioniert hat, dass er der vergessene Vater des Umweltschutzes ist, dass er schon vor dem von Menschen verursachten Klimawandel gewarnt hat, dass er ein Weltbürger war, das wissen die meisten Deutschen nicht.“

Klimawandel – früher oder später

Greta Thunberg schreibt im Alter von 16 Jahren Geschichte. Sie hat mit `Fridays for Future´ weltweit Schüler `auf die Straße gebracht´ und mit ihrer Rede beim UN – Klimagipfel der Weltpolitik die Stirn geboten. Ganz im Sinne der vorausschauenden Entdeckungen von Humboldts ist der sog. Klimawandel `Geschichte´, die nicht aufzuhalten ist. Da m.E. davon auszugehen ist, dass wir heute noch von Humboldts Erkenntnissen lernen können, sowohl über die Natur als auch über uns selbst, werbe ich für dieses Buch in der Hoffnung, dass die Schülerdemos die `Macht- und Rechthaber´ der Weltpolitik in ihre Schranken verweisen mögen!

Andrea Wulf – Trailer zum Buch

PJP