Molly Hatchet – live on stage at Meisenfrei

Molly Hatchet im Meisenfrei

Der Name der Band geht zurück auf eine Prostituierte namens Molly Hatchet, die im 17. Jahrhundert in den Südstaaten der USA lebte und ihre Freier angeblich köpfte und verstümmelte. Vom Stadien füllendem Southern-Rock nicht weg zu denken, hat Molly Hatchet das kleine Meisenfrei auf seiner Tour nicht ausgelassen.

Southern Rock – laut und fettig

Bei empfindlichen Ohren ist es anzuraten, sich für das Konzert Ohrenstöpsel zu holen, die für 60 Cent an der Theke zu erwerben sind. Der harte kräftige Sound ist nicht nur laut, sondern durchaus auch geeignet, Mark und Bein zu erschüttern. So ließen es sich Liebhaber der Rockmusik und Kenner der hierzulande eher unbekannten Band nicht nehmen, vor der Bühne heftig abzurocken. Lead und Slide-Gitarrist Bobby Ingram warf zwischendurch seine Plektrums ins Publikum, die auf seinem Mikrophonständer angebracht waren (leider saß ich auf der anderen Seite der Bühne).

Höhen und Tiefen

Der zweite ehemalige Leadgitarrist und Gründungsmitglied Duane Roland starb 2006, Schlagzeuger Bruce Crump im März 2015.  Am 26. April 2019 starb Sänger Phil McCormack.

Aktuelle Besetzung

11-P1080982

Bobby Ingram (Lead-Slide-Guitar) – als Gründungsmitglied zur Gruppe zurückgekehrt

10-P1080977

Tim Lindsey am Bass (versunken)

1-P1080947

Der aktuelle Leadsinger an Stelle des 2019 vertorbenen Phil McCormack und John Galvin (Keyboards – Hammond B3&BG) bei der Arbeit

06-P1080961

Shawn Beamer am Schlagzeug (aufgewirbelt)

1-001_Meise_MollyHatchat

Flying coloured Hair

Listen to Molly Hatchet Southern-Rock (Short Clip):

Fotoalbum

13-P1080991

The End

PJP

18 Kommentare zu “Molly Hatchet – live on stage at Meisenfrei

  1. Guten Morgen,
    wenn mir die Art von Musik zu laut ist und ich Rockkonzerte nicht aushalten kann, gehe ich erst gar nicht hin und spare mir den Eintritt, 60 Cent für Ohrenstöpsel, die ich sowieso verabscheue, sind dann auch noch zu viel
    Ich höre Musik am liebsten in Ruhe zu Hause, da kann ich die Lautstärke je nach empfinden regulieren 😉.
    “ Molly Hatchet“ ist mir ein Begriff, macht ab und an Laune .
    Heute ist Freitag der 13.: Viel Glück und viel Segen auf all Deinen Wegen.🙂

    Gefällt 1 Person

    • Vielen Dank!
      Das letzte wünsche ich dir auch.
      Zur Musik kann man sich auch bewegen, und da muss die Musik schon laut rüberkommen. Und wenn man das nicht mag, dann hört man eben Musik im stillen Kämmerlein, was etwas ganz anderes ist.
      Und außerdem ist die Qualität des Sounds bei lauter live Musik entscheidend. Wenn die Anlage (sog. PA) stimmt und alles gut abgemischt ist, dann ist laut nur gut. Und wenn das nicht stimmt, halt ich mir nur die Ohren zu und geh.
      Heute spielt ne Queen Coverband im Meisenfrei. Und in Rastede Pink Floyd Coverband.
      Jedem das Seine!
      Schönen Tag noch!
      Jürgen aus Loy

      Gefällt mir

  2. Hängen lassen können wir uns nicht erlauben in diesem Gesamtkontext, also ja ist ok. für mich.
    Jetzt brauch ich meine ganze Kraft für die bevorstehende, geplante Weihnachtszeit.
    Lass dich nicht unbewusst hängen, see you after Christmas with spark 20 🙂.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s