Flower power – sprengt Asphalt und Meisen heiraten

Warten auf den Frühling 

001_red rooster

Der Frühling setzt sich durch – langsam aber sicher! Heute scheint endlich mal wieder die Sonne und heizt die Erde langsam auf. Die Blumen merken das und fangen an zu wachsen. Dabei entwickeln sie ungeheuerliche Kräfte, wie das Titelfoto beweist.

Es geht langsam los und braucht Zeit

001_spring19_1

Löwenzahn setzt sich gegen Asphalt durch

Die Meisen bauen ihr Bett selbst und beziehen ihr Haus

01-P1010039

Wie macht ihr DAS bloß?

Bett bauen

10-P1010069

Was nicht passt wir passend gemacht – harte Arbeit.

02-P1010041

Frau kauft noch ein – aber bestimmt keine Schuhe

06-P1010055

Da kommt sie ja endlich!

05-P1010045

Sieht gut aus.

07-P1010057

Und tschüß…

12-P1010075

Bitte nicht stören…

13-01-DSC05554

Für alle Immigranten haben wir immer Zimmer frei. Auch für einen One-Night-Stand. Für Störche bauen wir noch an.

Hier ein kleines Album – zur Erinnerung

Zugabe

Vogel, Baum, Hund, ich selbst

Visualisierung

1_jIKmy3VDnPaRmDN9wvI3pg

von

Ralph Ammer

PJP

8 Kommentare zu “Flower power – sprengt Asphalt und Meisen heiraten

  1. Hallo Jürgen, Löwenzahn im Asphalt finde ich auch gut – sieht dann einfach besser aus! Die Meisen sind aber nicht von diesem Jahr, oder? Bei uns sind sie jedenfalls noch nicht so weit. Im letzten Jahr hatte ich in meinem Vogelhäuschen auch Mutter-Vater-Kind. Viele Grüße – Karin

    Gefällt 1 Person

    • Moin Karin,
      schön dass du mal vorbeischaust. Die Meisen habe ich letztes Jahr begleitet und sie begleiten uns hier schon über `n paar Generationen.
      Das Vogelhaus an der Wand hab ich umgehängt, weil ich mir da sowas wie `ne Sauna gebaut habe mit richtigem Feuer versteht sich. Und es funktioniert, braucht aber viel Zeit, die heute ja bekanntlich keiner mehr hat. Ja und die jungen Meisen sind schon wieder voll bei den Hochzeitsvorbereitungen und ich frage sich, woher die das alles können, obwohl es ihnen keiner beigebracht hat.
      Und vorgestern habe ich einen Storch beobachtet, der langsam über die Wiese schritt auf der Suche nach was essbarem. Hatte leider keine Kamera dabei, die Bilder aber im Kopf. Ein toller Augenblick war das!!! Da muss ich nochmal hin…
      Ich wünsche dir eine schöne Restwoche!
      Jürgen

      Liken

Schreibe eine Antwort zu Pete J. Probe Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s