Spenden – ein konstruktiver Beitrag

Meine erste `Spendenaktion´ – rein privat

Die erste für meine Verhältnisse größere Spende ging an den Arzt Dr. Heiko Philippin (Ärzte ohne Grenzen). Ich habe 30€ vorgelegt und nachgedacht, wie ich die Summe erhöhen könnte. Dazu habe ich mir aus einer ausgedienten Teedose eine Spardose gebaut und mehr oder weniger öffentlich gesammelt. Es kam Betrag zusammen, den ich jetzt nicht mehr genau erinnern kann.

001_Spenden

Meine zweite Spendenaktion – mit Zählwerk

001_Spenden_2

Da ich nun über eine Spardose mit Zählwerk verfüge, kam mir eine andere Idee. Es hatte sich ein `Haufen Besuch´ zum Grillen angekündigt. Ich hatte bereits etwa 40€ Kleingeld vorgesammelt mit meiner Spendendose im Eingangsbereich meines Hauses (auf dem Flur) . Meine Gäste waren von dieser Spardose sehr angetan und haben sogleich ihr Kleingeld gezückt, um das Zählwerk zu  überprüfen. Das hat bis auf 1 Cent genau geklappt. Nun, wer Wurst und mehr essen kann, der kann auch Spenden. Den Einwand, dass ich die Spende ja von der Steuer absetzen würde, habe ich überhört. Wie auch immer: Am nächsten Morgen habe ich über 100€ gezählt, die ich dann gespendet habe.

001_Spendne_3

Jetzt ist die Dose komplett leer.

Aber heute gibt es bei uns wieder ein traditionelles Treffen mit Freunden, bei dem es um ein Spargelbüffet geht. Da müssen meine Gäste wieder mal herhalten. Erst mal etwas vorlegen und dann die Spardose mit Infos schmücken. Dann die Logistik: `Erst spenden, dann essen´! Mit diesen Worten stellte ich meine Spendendose abseits des Essgeschehens auf und konnte beobachten, wie jeder – zunächst sehr nachdenklich – sein Portemonnaie zog und Geld in die Dose warf. Und da waren sogar Geldscheine dabei!!   Schade, dass Herr Steinmeier keine Zeit hatte, an meiner kleinen Aktion teilzunehmen, weil er durch seinen Aufruf zu Spenden für Ärzte ohne Grenzen ja aufgerufen hatte.

Kreativität ist gefragt

Wer eine Spielrunde mit Freunden betreibt, kann dabei auch Geld sammeln. Pokern wäre ideal, weil man dieses Spiel nun mal um Geld spielt. Bei anderen Spielen, wie Rummykup etc.pp, eignet sich die zählende Spardose auch sehr gut, in die der Verlierer einzahlen kann. Lasst der Phantasie freien Lauf…

Wo bekommt man Spardosen? Kurz bei amazon geguckt (follow the link):

Spardosen mit Zählwerk

Abschließend ein Satz von St. Mary Magdalen Postel:

Do good as much you can, but as hidden as you can.

PJP

13 Kommentare zu “Spenden – ein konstruktiver Beitrag

    • Schön, dass dir das auffällt!!
      Die gesammelten Beträge, die ich zwischendurch gespendet hab, weiß ich nicht mehr.
      Das Problem war, dass ich verblommte Sammeldosen von WorldVision hatte, die allerdings niemand öffentlich aufstellen wollte. Ansonsten spende ich am liebsten bzw. meisten an Ärzte ohne Grenzen.
      Geld zum Spenden statt Geschenken!!! Und ein Foto vor`m Essen von hungernden Kindern wirkt Wunder für die Spendenkasse!!!!
      Schönes W`ende!!
      Jürgen aus Loy

      Gefällt mir

    • Dieses Argument ist immer eine Ausrede, um nichts zu spenden.
      Ich weiß ziemlich genau, wo mein Geld hingeht, da ich mit World Vision telefonischen Kontakt pflege und das Geld entsprechend für ein bestimmtes Projekt überweise. Aber alles kann ich auch nicht bis in`s einzelne prüfen…
      Jürgen aus Loy

      Gefällt mir

    • Ich spende nach wie vor bei World Vision.
      Vor allem anstatt Geld für irgendwelche bekloppten Geschenke auszugeben, die wir gar nicht brauchen!
      Aber den 12. 05. könnten wir ja als `Jahrestag des Spendens´ mal bestimmen, oder? Da käme aber ordentlich was zusammen!!!
      Das wär doch was!! Aber wie geht das? Oder gibst das schon?
      Jürgen aus Loy

      Gefällt mir

    • Der letzte Salontag musste ja wohl ausfallen, weil Hegel offenbar verhindert war 🙂 …
      Aber warum nicht, so ein Salontag, bei dem man/frau sich trifft und sich über Gott und die Welt austauscht. Jedenfalls besser als in die Kirche zu gehen und immer die selben alten Lieder zu jodeln…
      Da ist mal `ne Reform fällig, mit anderer Musik und so…
      Schönen Abend!
      Jürgen aus Loy

      Gefällt mir

  1. 🙂 mit Luther zu meiner Linken , wie ist die Sitzordnung denn so bei einem Salontag (rethorische Frage).
    Da gibt es bestimmt Rahmenbedingungen , damit man/Frau da teilnehmen kann.
    Ich werd mir mal ein sehr begeehrtes ticket reservieren und noch ein paar mehr , vlt.finde ich noch jdn.der mitgehen will .
    Gute Nacht (nicht ironisch gemeint ).

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s