Wird der Einzelhandel abgeschaft? – Fakten

Focus online berichtet über eine zunehmende Schließung von Einzelhandelsgeschäften in Bayern. Betroffen sind die ländlichen Bereiche. In den Städten werden die Supermärkte dagegen immer größer.

„In jeder vierten bayerischen Gemeinde gibt es keinen einzigen Lebensmittelmarkt mehr. Und in 158 der betroffenen 510 Kommunen gibt es nicht einmal mehr einen Bäcker oder Metzger. Das geht aus einer Antwort des Wirtschaftsministeriums auf eine parlamentarische Anfrage der Landtags-SPD hervor“ (Focus online). Dabei sei insbesondere das direkte Umland der Städte stark betroffen.“In Landshut gibt es nach einer Übersicht von „BR Data“ heute vier Geschäfte mehr als noch vor zehn Jahren – während es im direkten Umland zwölf weniger sind“ (F.O.).

Meisterbetriebe und Fachgeschäfte

Wie die Statistik belegt, nimmt auch die Anzahl der Meisterbetriebe bzw. Fachgeschäfte ab. Gerade die Bäcker und Metzger sind Betriebe, die ihr Handwerk gelernt haben und unabhängig von der Nahrungsmittelindustrie ihre Ware herstellen und `frisch´ verkaufen. Da sie aber auf Erzeugnisse der heimischen Landwirtschaft angewiesen sind, erklärt es sich von selbst, dass sie ihre Geschäfte aufgeben, weil traditionelle Landwirtschaftsbetriebe gar nicht mehr existieren können. Die Großhandelsketten bedienen sich überwiegend der Massentierhaltung, die kleinen Betriebe gehen nach und nach kaputt.

Die Größe der Supermärkte

„Aus den Zahlen des Wirtschaftsministeriums geht….hervor, dass die Geschäfte gemessen an der Fläche immer größer werden: Die durchschnittliche Verkaufsfläche stieg von 708 Quadratmetern im Jahr 2005 auf 929 Quadratmeter im vergangenen Jahr“ (Focus online). Dadurch werden die Einkaufsmöglichkeiten der Landbevölkerung zudem stark beschnitten. D.h. zwei  kleinere Märkte statt eines großen decken ein größeres Einzugsgebiet ab. Die Größe der Supermärkte unterliegt der Zulassung durch den Gesetzgeber. In diesem Zusammenhang gab „Grünen-Politiker Markus Ganserer der CSU wegen einer Änderung im Landesentwicklungsprogramm – einer Erhöhung der zulässigen Verkaufsfläche von Supermärkten – eine Mitschuld“ (F.online).

PJP

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s