Hofläden – eine Alternative

Im Raum Weser-Ems (Niedersachsen) sind Hofläden stark im Kommen.

Es gibt bei uns sog. Hofläden, die spezielle Produkte `nach traditionellem Verfahren´  herstellen und zum Verkauf anbieten. Entweder direkt vom eigenen Hof, auf dem `Wochenmarkt´ oder in einem eigens angemietetem Laden. Die Produkte zeichnen sich im Vergleich zu industriellen Nahrungsmitteln durch eine hohe Qualität aus. Alte sog. Weckgläser kommen wieder zum Einsatz. Konservierung wird durch scharfe Gewürze erreicht, hält aber nicht so lange vor, wie bei der Industrienahrung.

Preisgestaltung

Die Preise für die Nahrungsmittel der Hofläden liegen vergleichsweise höher. Das liegt – so meine Recherche – auch daran, dass die Mindestlöhne für die am Herstellungsprozess beteiligten Personen eingehalten werden (zB. Abernten von Gurken). Und das ist auch nur gut so, wenn man an die Leiharbeiter denkt, die für ihre Arbeit`n Hungerlohn kriegen.

Die RWG

Die Raiffeisen-Warengenossenschaften verkaufen auch Nahrungsmittel von Hofläden. Aktuell in unserer Region Ammerland/Oldenburg in Rastede, Wiefelstede, Eversten (Oldenburg) und Westerstede. Das betreffende Warenangebot ist online leider noch nicht verfügbar. Trotzdem einen Link zu der Warengenossenschaft, die ein sehr umfangreiches Sortiment anbieten, von Modeartikeln bis hin zu Kinderspielzeug.

 RWG Markt A-O

 Hofläden im Raum Oldenburg und umzu, eine Kartenübersicht:

Hofläden Raum Oldenburg

Es ist aktuell (!) wissenschaftlich nachgewiesen, wie (!) industrielle Nahrungsmittel durch `Suchtstoffe´ abhängig machen. Das gilt ganz selbstverständlich nicht für alle Hersteller, solange es die noch gibt!!

Deshalb ist es sehr schwer, unsere Essgewohnheiten umzustellen. Und das trifft auch auf alle zu, die darüber informiert sind und sich vornehmen, gesünder zu essen. Campogeno, auch als Einsiedler bekannt, spricht klare Worte über die MilchpreisPolitik und uns Verbraucher, die an der Nase herumgeführt werden. Vielleicht ist das die beste Medizin, mal Klartext zu reden:

Falsch essen macht krank

Zugabe:

Wie angekündigt die Fotos von Störchen in freier Wildbahn:

Storch_1

drei auf einen Streich

Storch_2

Kannst du auch anders laufen?

Storch_3sieht schon witzig aus (hat sich ein Stock eingemischt!)

Storch_4Und Abflug!!

PJP

7 Kommentare zu “Hofläden – eine Alternative

  1. die lebensmittelkonzerne gibt es nicht um uns zu ernähren, es gibt sie, weil die verbraucher sie füttern!
    bitte die eigene gleichgültigkeit nicht mit toleranz verwechseln!
    danke für deine verlinkung, und auch wir werden jedes jahr von störchen besucht:

    Gefällt 1 Person

    • Super!! Da sieht man die roten jedenfalls besser.
      Bei den `Lebensmittelkonzernen´ im weitesten Sinne geht es jetzt weiter.
      Da gibt’s auch manch Gesundes, das aber zusehens vom Markt gedrängt wird, weil die kleineren Firmen sich in die Großhandelsketten nicht `einkaufen´ können. Das kann ich an Beispielen aus unserer Region belegen. Alle nach alter Tradition bewährte Ware hat keine Chance mehr, sich am Markt zu beteiligen und geht schlicht pleite. Scheiße ist das.
      LG
      PJP

      Gefällt 1 Person

  2. Ich kaufe auch gern im Höflichen, vor allem auch Milch. Die kann man sich in eigene Flaschen abfüllen. Leider gibt’s bei uns zu wenige Anbieter von Milch. So sind die Anfahrtswege lang und ich überlege mir schon, wie oft es vertretbar ist, so weit zu fahren.

    Gefällt mir

    • Hi Olet,
      schön dich zu hier zu treffen.
      Bei uns wird sehr viel gute Milch mit Fettanteil produziert.
      Außerdem wird daraus ja auch Käse produziert. Da gibt es auch ganz tolle Produkte direkt vom Hersteller.
      Hab mal so richtig tollen Bergkäse auf dem Wochenmarkt gekauft (im Stück natürlich).
      2 Sorten, ganz lecker mit einem Gläschen Rotwein aus deutscher Erzeugerherstellung.
      Hast du heute Abend schon was vor, oder magst du keinen Käse? 🙂
      LG
      PJP

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s