WELTGLÜCK-stag – ein Geschenk der UN

Die Verbündeten Staaten dieser Welt (United Nations) haben gestern am 20. März den Weltglückstag ausgerufen.

Diesem Tag gebührt Aufmerksamkeit und Beachtung. Gerade in den krisengeschüttelten Zeiten, in denen die Menschenrechte mit Füßen getreten werden, dürfen wir das `Glück´ nicht vergessen. Wir müssen dem Unrecht etwas entgegensetzen. Und das ist unser Glück. Es gehört jetzt mal auf unsere `Tagesordnung´. Wir dürfen uns von all den negativen Gedanken nicht beherrschen lassen, indem wir unser ganz eigenes Glück einmal in Betracht ziehen. Es geschehen immer kleine Zeichen und Wunder, die wir meistens gar nicht wahrnehmen. Und das gilt für Jede(n)! Wem können wir an zu diesem Tag eine besondere Ehrung zukommen lassen? Hier ein Beispiel aus Taiwan. Dort gibt es einen Menschen, der keine Beachtung braucht. Er arbeitet nur für sich, so unauffällig wie möglich. Nun wird er aber langsam bekannt.

Alte kleine Gebäude auf einem früheren Militärgelände sollten abgerissen werden.

…….. ein ehemaliger Soldat, wollte das nicht. Er griff zu Pinsel und Farbe und malte um sein Leben, um die alten Gebäude vor der Abrissbirne zu retten. Um sich besser konzentrieren zu können und schneller voranzukommen, verlagerte er seine Arbeit schließlich auch noch in die Nachtstunden. Tagsüber war es nicht mehr möglich in Ruhe zu malen, weil seine Arbeiten inzwischen im ganzen Land bekannt geworden sind. Fotographen, Touristen und nicht zuletzt die Medien lassen keine Ruhe für ihn aufkommen.

Yong_2 _taiwan_-rainbow_family_-village

Für das Alter von 93 Jahren kann sich das wohl sehen lassen. Der `Weltspiegel´ (ARD) hat ihn besucht:

Malen gegen die Abrissbirne

Bettina Sahling hat bereits 20 März 2013 auf den `Glückstag´ aufmerksam gemacht und einen sehr gut verständlichen Bericht über unser Glück verfasst:

Bericht Bettins Sahling

Was ist sonst noch alles passiert:

Einen besonderen Volltreffer hat Barak Obama mal wieder gelandet. Er trifft sich mit Raul Castro in Havanna. Die anderen MSN-Berichte sprechen für sich:

Mehr weiß MSN-Nachrichten:

msn-Kurzberichte

Fazit

Kramen wir unser eigenes Glück jetzt hervor und fangen wir jetzt gleich an. Es gibt viel zu `erledigen´. Ich gebe mal ganz spontan einige Beispiele vor.

Welt aus – Musik an. Was leckeres kochen. Freunde anrufen oder einladen, zusammen Musik hören, essen, ein Familientreffen machen, Nachbarn einladen, kranke und alte Menschen, die in Vergessenheit geraten sind, anrufen oder besuchen etc.pp…. eine unendliche Reihe von Möglichkeiten, die wir jetzt tun können.

Es kostet für die meisten viel Überwindung davon etwas in die Tat umzusetzen. Wir sind ja alle sooo `stressgeplagt´, sagt und unser `Hirn´. Nein, sind wir nicht. Das ist soz. eine `Falschmeldung´ unserer Gedanken. Ein Programm, dem wir immer wieder auf dem Leim gehen. 

Dazu eine kleine Hilfestellung mit folgendem Spruch:

`Wenn was the last time, you did something for the first time´?

Sind sie z.B schon einmal barfuß über einen Rasen oder durch den Schnee gelaufen? Ich gehöre zu diesen `verrückten´ Barfußläufern. Ziehen sie jetzt Schuh und Strümpfe aus, und laufen sie barfuß über den Rasen. Genießen sie es. Mag ein wenig kalt und  feucht anfühlen. Achten sie nur darauf, dass sie nicht in einen Hundehaufen 😉 oder Nagel treten. Wenn sie das hinter sich haben, werden sie sich besser fühlen. Wetten dass?

Letztlich hat jede(r) selbst zu entscheiden. Und wer sich nicht augenblicklich auch nur für die kleinste Glückaktion – auch auf der Arbeit – entscheidet, hat diesen Glückstag schon verspielt.

Jeder ist seines Glückes Schmied

PJP

Das Foto in diesem Artikel kann urheberrechtlich geschützt sein. Dafür hafte ich nicht. Bei Einsprüchen kann das Foto hier jederzeit entfernt werden.

 

Merkel on Sundays – with vitamin C

What are you doing on Sundays?

You should`nt follow your job to get more money as you ever need. Sunday is your day, a special `holiday of he week´. Nevertheless – some people have to do their job on Sundays. People, who have to save for other people´s security and healthy f.e. doctors, policemen, bacers etc.pp

Merkel and Vitamin C

What so ever does that mean? C stands for christian in the German CDU). So, let`s look behind it.

Pope Franziskus is with Angela Merkel

Papst Francis_12

Follow this link (German text):

Papst beklagt Ausbeutung

What is the Ministerpresident of Baden Württemberg Kretschman doing today? His hobby is working by hand…

Kretschmann-besucht-Daimler_12

Foto: dpa

Follow this link:

Mercedes Benz

And what are you doing today?

Thank you!

PJP

Addition

Rent a room

1_Hotel Bird_1

Look at that:

bed and brackfast_2C

You´re always welcome, but actually there`s only one room left today.

Auch das noch

Nur einmal im Jahr kommt ein Bus nach `La Torre d`Orist´. Er ist das einzige öffentliche Verkehrsmittel, das die 250 Seelen-Gemeinde im Nordosten Spaniens mit den umliegenden Dörfern verbindet. Aber kein Fahrgast steigt ein oder aus. „So geht das schon seit vielen Jahren“, berichtete der Busfahrer Miquel Palacios der Zeitung `El Periodico´. Wenn es keine täglichen Busverbindungen gibt, nehmen die Leute andere Verkehrsmittel. (Quelle OZ vom 15. März 2016)

Titelbild: Von Vwexport1300 – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0,

Verkehrsmittel in Europa

Öffentliche Verkehrsmittel gehören zum Leben schlechthin. Von der Postkutsche über den Zugverkehr bis hin zum Porsche. Der Ausbau der Verkehrsmittel für Jedermann macht erstaunliche Fortschritte. Das Zugverkehrssystem der Deutschen Bundesbahn hat derzeit aber Nachholbedarf und muss dringend saniert werden. Neben der Zugfahrt bieten sich inzwischen aber Möglichkeiten, mit dem Bus diverse Städte noch kostengünstiger zu erreichen. Und das sogar europaweit. Und so wie es aussieht, amortisiert sich das auch für die Busunternehmen. Der einzige Nachteil, man braucht mehr Zeit als mit dem Flieger. London hat das beste Verkehrsnetz. Die U-bahn (The tube – die Röhre) befördert im Jahr 1.305.000.000 Passagier und hat das längste Streckennetz Europas (weltweit auf Platz 3). Von außerhalb geht`s auch mit dem Zug bis in das Londoner Zentrum. Der Service in den Zügen ist gut, mit einem Bier oder einem kleinen Imbiss. Neben der U-Bahn noch ein ausgeklügeltes Bussystem, mit dem man alles erreicht. Sehr attraktiv der Ausblick vorne im oberen Stock. Außerdem fordern Kuriere und Studenten noch ein Fahrradleitsystem, das noch ausgebaut werden muss. Und wem das alles noch nicht reicht, der nimmt sich eins von den 1712 Taxen. Mit dem eigenen Auto findet man in London wohl keinen Parkplatz mehr. Das Auto ist für den privaten Gebrauch ausgeschlossen. Abgehakt.

Ein Auto aus Deutschlang

Am 3. September 1875 wurde der österreichisch-ungarische Autokonstrukteur Ferdinand Porsche geboren. 1931 gründete er die Firma „Dr. Ing. h. c. F. Porsche GmbH“ und wurde einer der Väter des sog. KdF-Wagens besser als VW Käfer bekannt. Am 30. Januar 1951 verstarb Ferdinand Porsche im Alter von 75 Jahren. In diesem Jahr wäre er 141 geworden.

Der VW Käfer war schließlich als Volks-Wagen unschlagbar. Er läuft und läuft und läuft, sogar heute noch, hin und wieder ein Ölwechsel, Zündung mal eingestellt, und er läuft wieder flott luftgekühlt weiter. Mit über 21,5 Millionen Fahrzeugen war der Käfer das meistverkaufte Automobil der Welt, bevor er im Juni 2002 vom VW Golf übertroffen wurde.[1]. Mit dem `VW-Bus´ wurde eine neue Generation in`s Leben gerufen. Der VW-Bus war das Auto für alle Zwecke. Als Reisewagen, Familienwagen, Kleinbus, Camping und Abenteuer eingesetzt einfach unvergesslich. Seit eh und je ist VW `das´ Standbein der deutschen Wirtschaftskraft. Und das soll nun ein Ende haben? Jedenfalls wird alles versucht, um VW in die Knie zu zwingen. Wegen eines sehr verfänglichen Fehlers in der Programmierung der Abgaswerte, um einen noch günstigeren Wert herauszuschlagen. Wie auch immer dieser Rechtsstreit ausgeht, er hat jedenfalls schon politische Dimensionen erreicht. Die Forderung, andere Autohersteller einer gründlichen Prüfung zu unterziehen, steht noch aus. Das macht jedenfalls noch Hoffnung.

VW_Käfer_Baujahr_1966

VWexport1300 Bj. 1966

6-Kaefertreffen-in-Luenen-VW-BUS-T1-a21469734[1]

VW-Bus T1

Fazit

VW ist VW und muss VW bleiben.

PJP

Tiere – in Haus und Hof

Tiere in Haus und Hof – ein neues Fotoalbum

Dazu einige Vorgedanken:

Wer eine Wohnung hat, der kann viel erzählen. Wer einen Balkon oder eine Dachterrasse hat, kann vielleicht noch mehr dazu erzählen. Wer ein Haus hat, ist um manche Erfahrung reicher. Und wer noch einen Garten hat, muss diesen auch noch in Ordnung halten.

Überall dort verstecken sich Tiere, vom Hamster in der kleinsten Wohnung, bis hin zum Hofhund auf dem Bauernhof.

Wer keine Wohnung hat, lebt vielleicht `auf der Straße´ und das sehr häufig mit einem Hund. Was der oder die zu erzählen hat, ist ein Thema, was den Rahmen dieses Artikels sprengen würde. Ein Thema für die `Sozialpolitiker´.

Der Frühling steht vor der Tür

Damit eröffne ich das Fotoalbum `Tiere in Haus und Hof´. Die Fotos mussten allerdings stark vergrößert werden, weil sie alle am Samstag (12. 3. 16) freihand mit einem Varioobjektiv zwischendurch geschossen wurden. Das ist nicht einfach, weil die Vögel sehr gute Augen haben. Eine Bewegung und sie sind sofort weg. Eine Auswahl von Fotos:

DSC05484

Nich so gierig, sonst kommst du da nich wieder raus. Da hinten gibt`s auch noch was…

DSC05483

.wo?

DSC05486

 ich glaub ich sitz irgendwie falsch…

DSC05465

 so geht`s schon besser….

DSC05479

 perfekt!

DSC05489

pass auf, da fotographiert uns einer, setz dich mal richtig hin… 🙂

Frühlingserwachen in der Stadt

DSC05499

Damit wünsche ich allen eine gute Woche mit viel Sonnenschein!

PJP

Hacker – Viren und Trojaner etc.

Vor Überraschungen ist man nie sicher. Der Zufall wollte es so. Es kam, wie`s kommen musste

To all hackers and `hobbyhackers´

My laptop was infected  from 199 viruses, although I use one of the leading security programs. Which one? I don’t tell you yet. My Microsoft account was successfully manipulated. Background processes ranning and there were also lots of Trojans.

My special security support was working on it for 3-4 hours to clean my lap from all that stuff. It`s not worth to hack me. There`s no profit for you at all.

An alle Hacker und solche, die es werden wollen

Trotz eines der führenden Sicherheitsprogramme war mein Laptop von 199 Viren infiziert. Welche? Das verrate ich jetzt noch nicht. Mein Microsoftkonto war bereits erfolgreich manipuliert worden. Es liefen Hintergrundprozesse und außerdem gab es noch jede Menge Trojaner.

Einige Fotos sind nach einer sorgfältigen Bereinigung eines Technikers meiner `Security für besondere Fälle´, die etwa 3-4 Stunden in Anspruch nahm, aus einigen Artikeln leider verschwunden. Mein letztes Fotorätsel und meine Fotoalben sind allerdings erhalten geblieben. Ich habe Weiteres selbst noch nicht prüfen können. Wir werden sehen, wie es weitergeht mit den Hackern. Bei mir ist sowieso nichts zu holen. Da könnt ihr Hacker, die bei mir wohl schon professionelle Arbeit geleistet haben, lieber zuerst meinen Blog lesen.

Sehr verbreitet sind die sog. Koobface-Viren, eine Variation für Profis

Mehr dazu weiß Wikipedia:

Viren Info

Ich werde mich am Wochenende mit neuen Frühlings-Fotos zurückmelden. Ich denke, die werden gut ankommen.

PJP

Beatles Produzent George Martin ist gestorben

Namen wie Brian Epstein und George Martin dürfen nicht in Vergessenheit geraten.

Die Beatles haben die Musikkultur beflügelt, wie keine andere Gruppe. John Lennon war der geistige Kopf der Beatles und hat Geschichte geschrieben. Er wurde in den USA ermordet. Paul Mc. Cartney ist bis heute in der Musikscene vertreten und ist sogar schon `live´ im Weißen Haus bei Barak Obama aufgetreten. Ringo Star und Johns Sohn haben einen Nachruf auf an George Martin veröffentlicht. George Harrison war schließlich der vierte Kopf der Beatles.

AA-111-Beatles

Die Klassiker aus der Flower-Power-Zeit der 60er Jahre werden heute `remastered´ alle wieder gehört. Und gerade diese Stücke brauchen wir alle wieder.

BBBBBBBBeatles

Hier die wichtigsten 10 Hits der Beatles:

`Here comes the sun´ and `All you need is love´ are my favorites

10 Tophits der Beatles

Mehr weiß DIE ZEIT-online:

Bericht von Die ZEIT-online

PJP

Das Titelfoto kann urheberrechtlich geschützt sein. Ich übernehme dafür keine Haftung. Bei Einsprüchen kann das Foto jederzeit entfernt werden.