Merkelkurs – beibehalten

In der Presse war von einer Kursänderung zu lesen, was die Asylpolitik von Angela Merkel betrifft. Die Frage, die sich stellt: Wohin soll dieser Kurs führen. Sollte Merkel einen neuen Kurs aufnehmen?

NEIN!

Unserer Grenzen müssen noch nicht geschlossen werden, wenn man bedenkt was der Terrorismus mit seinen Opfern alles macht. Das ist eigentlich nicht zu fassen. Recherchen darüber erspare ich mir.

Die Kulturstaatsminsisterin zur Asylpolitik von Angela Merkel Monika Grütters bringt es auf den Punkt:

„Noch schlimmer, als daran zu scheitern, wäre es, es nicht einmal versucht zu haben.“

Es gibt viel zu Tun.

Die Afrikaner, die das Asylrecht missbrauchen, müssen in ihre Heimatländer zurückgeflogen werden (Chartermaschine bereitstellen und alle gleich ausfliegen, die straffällig werden). Aber so einfach scheint es ja wohl nicht zu sein. Die betreffenden afrikanischen Staaten sind froh, dass sie diese Leute los ist. Nun Herr Gabriel, ist das nicht ihre Aufgabe, dafür zu sorgen, dass die Heimatländer grünes Licht geben, für einen Transfer? Wirtschaftssanktionen in der Hinterhand? Ich kann das nicht beurteilen, weil ich von Politik so viel verstehe, wie ein Fisch vom Fliegen.

Unser Bildungssystem ist noch immer nicht das Allerbeste. Es bedürfte auch ohne Asylanten einen Zuwachs an Lehrern. Ausländer und schwache Schüler hat es schon immer gegeben, die integriert werden müssen. Nun hat man das ganze Problem ja in die sog. `Inklusion´ verpackt, als ob das einen Unterschied machen würde. Jedenfalls hat sich der bürokratische Aufwand dadurch schon mal erheblich erhöht, auf Kosten des Unterrichts. Ja, und Schule sind ja `Ländersache´, ein zusätzlicher Stolperstein. Alles schwer zu begreifen.

Die Linksterroristen Klette, Staub und Garweg scheinen eher eine Randerscheinung zu sein.

Ich denke, wir bleiben mal ganz schön auf Kurs und packen die Probleme an, anstatt den Lobbyisten das Feld zu überlassen.

Aber ich möchte ausdrücklich betonen, dass Kritik an Frau Merkels Asylpolitik nur helfen kann, sofern sie sachlich fair vorgebracht wird. Es gilt auch für Angela Merkel, aller Kritik konstruktiv zu begegnen.

Diese Gedanken füge ich noch hinzu und hoffe, dass unsere Asylanten, Politiker und alle Helfer den Faden nicht verlieren!

Weiterführende Hintergründe

Lesen sie dazu folgende Artikel von `4alle4all´:

Europa auf der Anklagebank

Einigkeit erfordert Recht für alle

Österreich will eine Obergrenze festlagen. Die Flüchtlingswelle wird aber nicht einreißen. Wie will Österreich damit fertig werden? Einen Zaun bauen? Wasserwerfer einsetzen? Oder gar schießen? Werden die Länder im Vorfeld auch `dichtmachen´? Wird die Wirtschaftslobby die Oberhand behalten? Und der `Rechte Populismus´? Fragen über Fragen, die sich stellen.

Angela Merkel hat ihren Terminplan zur Bewältigung der Krise inzwischen öffentlich bekannt gegeben. Und mehr kann man nicht tun, um eine `Abschottung´ Europas zu verhindern.

Vielen Dank!

PJP

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s