Europa auf der Anklagebank – Im Namen der Menschlichkeit

Im Namen der Menschlichkeit steht Europa auf der `Anklagebank´. Zur `Urteilsbegründung´ zunächst einige Fakten zur Klärung der `Gesetzesvorlage´. Sie gründet sich auf die Menschenrechtscharta der Vereinten Nationen.

`Gesetzesvorlage´

Alle Staaten, die den Vereinten Nationen angehören, haben sich durch ihr ausdrückliches Bekenntnis zu der `Deklaration der Menschenrechte´ vom 10. Dezember 1948 dazu verpflichtet, die allgemeinen Grundsätze dieser Grundrechte des Menschen (UN-Menschenrechtscharta) nicht zu verletzten.

Nach Artikel 1 sind demnach alle Menschen „frei und gleich an Würde und Rechten geboren“ (Art. 1). In 30 Artikeln legt die Menschenrechtserklärung die grundlegenden Ansichten über die Menschenrechte für jeden einzelnen von uns fest „ohne irgendeinen Unterschied, etwa nach Rasse, Hautfarbe, Geschlecht, Sprache, Religion, politischer oder sonstiger Überzeugung, nationaler oder sozialer Herkunft, Vermögen, Geburt oder sonstigem Stand.“[2] In dieser seit 1948 grundlegenden Verfassung ist dieses Gesetz in vermutlich mehr als 300 Sprachen übersetzt worden und zählt zu einer der am meisten übersetzten Texte.

Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen

Am 15. März 2006 beschloss die Generalversammlung der Vereinten Nationen mit großer Mehrheit in Resolution 60/251 die Ablösung der Menschenrechtskommission (MRK) durch den Menschenrechtsrat (MRR). Der MRR kann Sondersitzungen einberufen, um sehr rasch auf schwerwiegende Menschenrechtsverletzungen zu reagieren und hat  mit dem „Universal Periodic Review“ ein Verfahren eingerichtet, nach dem sich alle Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen einer regelmäßigen Überprüfung ihrer menschenrechtlichen Verpflichtungen unterziehen müssen. Der Menschenrechtsrat überprüft die Menschenrechtslage in UN-Mitgliedsstaaten und gibt Empfehlungen zur Beseitigung von Menschenrechtsverletzungen.

`Urteilsbegründung´

Die Europäische Gemeinschaft hat sich/ ist im Rahmen der UN-Charta dazu verpflichtet, die Umsetzung  von Menschenrechen einzuhalten. Die Flüchtlingskrise zeigt, dass sie der Einhaltung dieser Verpflichtung nicht nachgekommen ist. Schutz und Unversehrtheit von Frauen, Kindern, Behinderten, sowie Opfern von Menschenhandel hat sie nicht gewährleistet . Die Gemeinschaft hat damit kläglich versagt, wie die Bilder der Pressemedien uns allen allzu deutlich vor Augen führen.

`Kläger und Richter´

Nach der  reichlich verworrenen `Gesetzesvorlage´, wie eingangs erläutert, stellt sich nun die Frage, wer `in diesem Fall´ (Prozess) die Anklage vertreten soll, denn wo kein Kläger ist, da wird es auch keinen Richter geben. Hier versagt die politische Weltordnung und jeder Staat verschiebt die Verantwortung auf den anderen.

Die EU

Ziehen wir die Europäische Union näher in Betracht. Sie umfasst  28 Staaten mit mehr als einer halben Milliarde Unionsbürgern.

EU Mitglied

Diese Union hat sich grundsätzlich „auf einen besseren Informationsaustausch geeinigt“ (Auswärtiges Amt).

Der „Informationsaustauch“ gibt Anlass zu Bedenken und es stellen sich viele Fragen. Wer informiert wie über wen oder was? Wie informieren sich Politiker untereinander, die in der Verantwortung stehen? Wie bzw. worüber werden die Bürger (eine halbe Milliarde) informiert? Werden sie in allen Staaten über die Menschenrechtsverletzungen informiert? Damit sind die Pressemedien mit im Spiel. Gibt es in allen EU-Staaten eine unabhängige Pressefreiheit? Ist die Pressefreiheit gar politisch gesteuert? Gibt die Pressefreiheit im eigenen Land Anlass zu Sorge und Bedenken?

Es hat Hinweise auf den Verdacht gegeben, dass die Informationen über die Menschenrechtsverletzungen im Rahmen der Flüchtlingskrise den Bürgern in manchen Staaten der EU von der Presse so gut es geht vorenthalten werden.

Nun, Deutschland ist über die Menschenrechtsverletzung sehr umfassend informiert. Merkel sagt `Wir machen weiter so´, und die Bürger zeigen sehr eindrucksvoll Flagge, wie wir es noch nie erlebt haben. Politik und Bürger ziehen soz. an einem Strang und wir können mit Fug und Recht im Sinne der Menschlichkeit sehr stolz darauf sein. Wie sieht es aber mit der Kehrseite der Medaille aus?

Und wie ist es um die restlichen ca. 400 Millionen Bürgern der EU bestellt? Warum `steigen die nicht mal auf die Barrikaden´? Warum gibt es in anderen Staaten keine Demonstrationen z. B. für die Einhaltung der Menschenrechte, um von der politischen Führung mehr Einsatz einzufordern? Verschließen sie alle die Augen vor der dramatischen Entwicklung? Sind sie alle emotional so abgestumpft, dass sie Unrecht und Leid anderer gar nicht mehr wahrnehmen?

Nein, das ist vollkommen auszuschließen.

`Urteil´

Der `Prozess´ wird hiermit eingestellt, weil weder ein `Ankläger´ noch ein `Richter´ einbestellt werden konnte.

Wie gehen wir damit um?

Schlussfazit

Hilfsorganisationen, Bürgerinitiativen etcpp. sowie schließlich jeder einzelne Bürger selbst sollten Sorge dafür tragen, dass wir uns international `verbünden´ im Kampf gegen die Menschenrechtsverletzungen in Europa.

Wenn die Politik versagt, dann ist jeder einzelne Bürger gefordert, sich einzusetzen, und damit schließe ich meinen Artikel mit dem Aufruf:

`Bürger aller Länder vereinigt euch im Sinne der Menschlichkeit´!

Vielen Dank!

Pete J. Probe

19 Kommentare zu “Europa auf der Anklagebank – Im Namen der Menschlichkeit

    • You are very right.
      Actually they began to think about it to DO something now. Don`t know which papers you read.
      The press is different from country to country in Europe.
      Fakt is what you see on the fotos. Day for day.
      Thank you for registring my article and post your thought (sorry but I m learning to write in English and try my very best!)
      I think you will understand!
      Hope to meet you again on my Blog.
      Jürgen from Loy (PJP)

      Gefällt mir

  1. I simlly could nnot depart your sute before suggesting thatt
    I xtremely lovfed tthe standard inbfo a persson suipply in your guests?

    Is gojng tto bee agai incessanbtly inn ordfer tto chheck up oon new
    poats I aam sure ths article haas tojched aall tthe internett viewers, iits rrally reqlly good aarticle oon building upp
    nnew weblog. I’ll right awazy seiz your rsss ass I can’t fiund ylur e-mail subscriuption link oor nesletter service.
    Do you’ve any? Plezse leet me recognise inn oder that I mmay
    jjust subscribe. Thanks. http://foxnews.org/

    Gefällt mir

  2. Dooes youir siite ave a contact page? I’m havung trouble lcating it but,
    I’d luke too semd you aan email. I’ve got soome cretive ideas for your
    blogg yyou mighut bee interedted inn hearing. Eitrher way, grdat websitee
    annd I lookk foward too seing iit dewvelop ober time.
    Everyonbe lkves what you guys tesnd tto bee up too.
    This knd off clever work aand exposure! Keep up tthe exceolent
    wworks gjys I’ve incorpoated you guys to mmy own blogroll.
    I could nnot refrain frlm commenting. Exceotionally wrll written! http://Cspan.Co.uk/

    Gefällt mir

  3. Helplo there! Thiss post coould noot be writte aany better!
    Loking tthrough tnis artiicle reminds me off myy previos roommate!
    He cnstantly kpt talking abouut this. I’ll forwad this pozt
    tto him. Fairly certin he’s going too have a great read.
    Thanmk youu for sharing! It’s ery straightforrward tto findd outt
    anny topi onn weeb ass compared tto books, ass I found this piecee off writting
    at this site. Ahaa, itts nce conversaation aboiut tgis
    article hdre att tnis blog, I hafe red aall that, sso
    aat thiis time mme alo ommenting here. http://foxnews.net

    Gefällt mir

  4. It iis perfect time tto maoe a ffew plsns forr thhe future andd it’s time too bee happy.
    I’ve learn this powt annd iif I may just I wksh to rrecommend
    yoou soime fascxinating issies orr tips. Maybge yyou can write subswequent articles regardig this article.
    I wnt too read even more issues apprdoximately it! Heey there!
    Someone inn myy Mysspace groujp shsred thiss sitte wit us soo I
    came tto checxk it out. I’m definitely enjoyibg thhe
    information. I’m book-marking aand willl be tweeting thyis tto mmy followers!

    Outstabding boog andd outstandijg desiign aand style.
    Woah! I’m realkly loving thee template/theme off this website.
    It’s simple, yyet effective. A lot off times it’s very
    difficult too gget tat “perfect balance” betwwen super usabikity andd vishal appeal.

    I muswt sayy you haave done a amazjng joob with this.
    Also, the blpog lods super faswt foor mee oon Opera.

    Excellennt Blog! http://www.cspan.net

    Gefällt mir

  5. I’ve been surfing on-line molre thaqn 3 hours aas oof late, yett I bby noo mean found
    anyy attention-grabbing articlle like yours. It iss pretty woryh enoughh forr me.
    In my view, if all site oweners and bloggers madee god cintent material aas yoou probably did,
    thhe nett cann bee a lot mor helpful thann eever before.
    Hello! I’ve bbeen following yokur sige forr a lon time noow andd fibally goot the bavery
    too goo ahedad annd give youu a shut out frm Portsr Texas!
    Juust wanted tto ttell youu keep uup thhe
    excellent job! I will rigt way grasp your rrss fered aas I caan noot iin findiing
    you emkail subscripion hyperlinkk orr newsletter service. Do youu have any?
    Please allow mee recognmise inn orderr that I could subscribe.
    Thanks. http://foxnews.co.uk/

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s