IN SHORT 2

Keyboard

Mit Musik leben wir

Links zur Meldung:
www.4alleprobe.de

`Das ist Musik in meinen Ohren….´, wer kennt ihn nicht diesen Spruch, wenn uns etwas ganz besonders bewegt.
`Musik in den Knochen´, ein Spruch der den anderen noch übertrifft. Wenn man Musik in den Knochen hat, so bedeutet das doch, dass uns die Musik sozusagen `im Blut´ liegt.
Und das ist in der Tat so. Musik spricht unsere Gefühle an, sie kann entspannen, aktivieren und Vieles mehr in uns hervorrufen.
Was heißt überhaupt `in uns´,…. in allen Menschen dieser Welt unabhängig von Sprache, Kultur oder Herkunft oder sonst was!
Bereits im Alter von etwa 3 Monaten beginnt unser Hörorgan seine Arbeit und vermittelt uns akustische Reize. Der Rhythmus des Herzschlags der Mutter während der Schwangerschaft hört nicht ein einziges Mal auf zu schlagen. Dazu mischen sich andere Geräusche wie Stimmen, Musik und vieles mehr. Das Hörorgan ist das erste Sinnesorgan in unserem Leben und erhält durch den Herzschlag der Mutter seine besondere rhythmische sozusagen musikalische Prägung.

„Die globale Matrix der Musik – Forscher fanden heraus: Musik ist die ideale Weltsprache. Wie können wir sie nutzen?“, so eine Schlagzeile auf dem Titelblatt der P.M. vom April 2010.
Die Bauern wissen nun bereits, dass Musik im Kuhstall die Milchquote erhöht. Wir hören auch Musik, jeder nach seiner Art, im Hintergrund, ganz intensiv, in Konzerten, in geselliger Runde, zu zweit oder allein.
Um der Frage bei P.M. nachzugehen, können wir noch viel mehr Nutzen aus der Musik ziehen, egal wie musikalisch wir uns einordnen.
Mit dem `Tanzen´ fängt das an. Da bewegen wir uns schon mal, für viele eine ganz wichtige Bereicherung, z.B. mal richtig `abzurocken´ oder auch zu tanzen.
Wollen wir unserem Hirn noch mehr Gutes tun, dann müssen wir selbst Musik machen.
Das fägt an, wenn wir auf dem Tisch `trommeln´, dann die `freie Improvisation´ auf dem Kamm geblasen bis hin zum Klavier, der Gitarre, harp etc.pp.
In fortgeschrittenem Stadium ist Musik Spielen immer mit Üben verbunden. Besonders reizvoll dann das gemeinsame Spielen in einer Band, einem Orchester oder zu zweit.
Ich hab mir eine elektrische Wunsch-Gitarre namens Fender gekauft und bin einfach angefangen. Mit ein paar Griffen….jetzt fehlt mir schon die Zeit zum Üben!
Vielen Dank!
Pete J. Probe

IN SHORT PHOTOS: https://picasaweb.google.com/probeproduction/INSHORT#

Ein Kommentar zu “IN SHORT 2

  1. Was mich immer wieder verblüfft, ist der Einfluss von Musik auf die Stimmung. Wenn ich ‚durchhänge‘ und schlecht drauf bin, wirkt meine Lieblingsmusik (schön laut natürlich) Wunder. Deshalb dreh ich jetzt mal wieder auf- weihnachtliche Klassiker für Adventsstimmung zum Dekorieren – was sonst!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s